Europäischer Aftermarket: Delphi Technologies erweitert Bremsenangebot

Delphi Technologies versorgt Freie Werkstätten für schnell wachsende Segmente.
© Foto: Delphi Technologies

Asiatische Automodelle und elektrifizierte Fahrzeuge stoßen auf große Nachfrage in Europa. Das eröffnet auch Freien Werkstätten gute Umsatzchancen. Delphi Technologies beliefert die Betriebe mit passenden Produkten.


Datum:
11.08.2020

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Delphi Technologies baut sein Bremsensortiment für den europäischen Aftermarket abermals aus. Die jüngste Erweiterung ergänzt eine bereits umfangreiche Produktpalette und hebt die Marktabdeckung des Bremsscheiben-Angebots auf 97 Prozent aller in Europa verfügbaren Fahrzeuge. Bei Bremsbelägen sind es mittlerweile 98,58 Prozent, wie das Unternehmen im englischen Warwick mitteilte.

Weil Bremsbeläge und -scheiben üblicherweise zu den ersten Verschleißteilen zählen, die gewechselt werden müssen, will das Unternehmen die Produkte freien Werkstätten besonders schnell nach dem Verkaufsstart der entsprechenden Fahrzeuge bereitstellen. Beläge seien meist bereits sechs Monate nach Markteinführung lieferbar, Scheiben zwölf Monate danach, so Delphi Technologies.

"Wir sind sehr stolz, für viele Anwendungen der erste Anbieter im Aftermarket zu sein", erklärte James Tibbert, Marketing Director für die Vertriebsregion EMEA, mit Blick auf neue Modelle wie beispielsweise den VW Golf 8. Seit dem vergangenen Jahr habe man mehr als 130 neue Produkte ins Bremsensortiment aufgenommen. Anwendungen für insgesamt 19 Millionen Fahrzeuge seien hinzugekommen, darunter besonders viele asiatische Wagen sowie Hybrid- und Elektroautos.

Insbesondere für japanische und koreanische Anwendungen habe man das Angebot deutlich ausgebaut, um der starken Nachfrage zu begegnen, betonte Tibbert. Dieser Bereich beinhalte nun über 2.600 Teilenummern, darunter passende Produkte für beliebte Modelle wie Mazda3, Hyundai i30, Nissan Qashqai und Toyota Corolla. Für 99 Prozent aller asiatischen Fahrzeuge im europäischen Bestand stünden Bremsbeläge bereit. Bremsscheiben seien für 97,7 Prozent verfügbar. Tibbert: "Der Marktanteil von Marken wie Kia, Hyundai, Toyota und Nissan wächst und repräsentiert ein wichtiges Umsatzpotenzial für die Werkstatt."

Außerdem startet Delphi Technologies neue Produktlinien, um den in Europa rapide wachsenden Bestand an Hybrid- und Elektrofahrzeugen zu versorgen. Passende Bremsbeläge und -scheiben gibt es bereits für die Toyota-Modelle Corolla (ab Februar 2019), Yaris (ab April 2015), Auris (ab Dezember 2018) und Prius (ab Januar 2016), den Mitsubishi Outlander (ab September 2018), den Lexus ES 300h (ab Juli 2018), den Peugeot 508 (ab August 2019), den Volvo XC40 (ab Juni 2019) und den Mazda CX30 (ab Juli 2019). (asp)

HASHTAG


#Bremsen

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Distriktmanager (m/w/d)

Schleswig-Holstein/Mecklenburg-Vorpommern

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.