-- Anzeige --

Fortbildung: Zukunftsorientierte Trainings von ZF

ZF Aftermarket bietet entsprechend dem Kundenbedarf spezifische Trainingsprogramme zu Antriebsstrang-, Fahrwerk- und Lenksystemtechnologie an.
© Foto: ZF Aftermarket

Die Trainingsprogramme von ZF Aftermarket verzeichneten in diesem Jahr rund 12.000 Teilnehmer. 2017 rechnen die Veranstalter durch das Trainingszentrum im neuen ZF-Forum mit einer noch höheren Teilnehmerzahl.


Datum:
14.12.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Trainingsprogramme von ZF Aftermarket für Partner und Kfz-Werkstätten bieten praxisorientierte und innovative Schulungsinhalte. Die Mitarbeiter sollen mehr zum Thema Antriebsstrang, Fahrwerk und Lenksysteme lernen. Ebenfalls behandelt werden Hochspannungssysteme und Faktoren der digitalen Werkstattumgebung sowie 2017 auch aktive und passive Sicherheitstechnologie von TRW.

Im Jahr 2016 verzeichneten die technischen Schulungen von ZF Aftermarket mehr als 12.000 Teilnehmer. Nach der Einrichtung eines Trainingszentrums im neuen ZF-Forum in Friedrichshafen erwartet die Aftermarket-Organisation für 2017 eine noch höhere Teilnehmerzahl.

Die kundenorientierten Schulungen werden von erfahrenen Servicetechnikern von ZF in aller Welt gehalten und zeigen einen engen Bezug zur Arbeit in der Kfz-Werkstatt. Großer Wert wird auf die Praxis in Ergänzung zu den vermittelten theoretischen Inhalten gelegt.

"Die Schulung vor Ort in der Werkstatt findet direkt am Fahrzeug statt. Dadurch liegt das Augenmerk auf dem gesamten System statt nur auf einzelnen Teilen – sei es ein Pkw, Lkw oder Bus", erläutert Rolf Hildebrand, Leiter Technisches Training bei ZF. Er betont auch die kundenorientierte und flexible Art der Schulungsmethoden und -module bei ZF. "Wir bieten auch das Konzept 'Training in a Box' an. Hier wird mit mobiler Werkstattausrüstung gearbeitet, sodass die Schulungseinheiten problemlos an den Standort des Kunden transportiert werden können."

Am Puls der Zeit

Das ZF-Qualifizierungsprogramm zur Elektromobilität umfasst Zertifizierungen in verschiedenen Stufen, von elektrotechnisch unterwiesener Person (EuP) bis hin zur zehntägigen Spezialistenschulung. ZF Aftermarket ist ein Wegbereiter auf dem Gebiet und hält bereits seit sechs Jahren modulare Schulungsprogramme zu Hochspannungsanlagen. Es gibt eine steigende Nachfrage nach Schulungen in diesem Bereich analog zum Wachstum des Marktes für Hybrid- und Elektrofahrzeuge: Die Anzahl der Hybridfahrzeuge hat sich seit 2012 mehr als verdoppelt und die Anzahl der reinen Elektrofahrzeuge hat sich im gleichen Zeitraum mindestens verdreifacht.

Die neue Zentrale des ZF-Konzerns, das ZF-Forum in Friedrichshafen, ist auch der Standort der neuesten Trainingsstätte von ZF. "Unser neues Trainingszentrum steht für das, was ZF Aftermarket allen seinen globalen Kunden durch besseres Wissen und Kenntnisse bieten möchte: Die Fähigkeit zur Anpassung an die wachsenden Ansprüche der Kunden im Zuge der Entwicklung der Technik. Und letztendlich eine bessere Wettbewerbsfähigkeit auf einem Markt, der ständig im Wandel begriffen ist“, betont Helmut Ernst, Leiter ZF Aftermarket. Die neue Einrichtung mit 900 Quadratmetern Werkstattfläche ist ab 2017 funktionsfähig. (asp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.