-- Anzeige --

Datenstandard: asanetwork wird Workshop-Net

Die Zahl der Anwendungen in Service und Reparatur soll noch erheblich ausgebaut werden.
© Foto: asanetwork

Europas Werkstattausrüster im Dachverband European Garage Equipment Association (EGEA) wollen asanetwork als europäischen Industriestandard für die Datenkommunikation etablieren.


Datum:
07.04.2022
Autor:
Dietmar Winkler/asp AUTO SERVICE PRAXIS
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der europäische Netzwerkstandard für die Datenkommunikation in der Werkstatt heißt künftig "Workshop-Net" und basiert auf dem Standard asanetwork der asanetwork GmbH. Damit hat sich der Kommunikationsstandard international durchgesetzt. "Workshop-Net schließt die digitale Lücke in die Werkstatt und ist ein wichtiger Beitrag unserer Industrie zur Digitalisierung", sagte Thierry Coton, Präsident European Garage Equipment Association (EGEA). Die Experten der EGEA haben beschlossen, das aus dem deutschen Vernetzungsstandard asanetwork hervorgegangene Netzwerk als europäische Branchenlösung weiterzuentwickeln.

"Workshop-Net the network powered by EGEA" – die europäischen Ambitionen stecken künftig schon im Firmenslogan. "asanetwork bleibt als Name der GmbH erhalten, ansonsten haben wir die komplette interne und externe Kommunikation auf Workshop-Net umgestellt", sagte Frank Beaujean, Geschäftsführer der asanetwork GmbH.

Für PTI und Aftersales-Anwendungen

Initiativen, den Standard gesamteuropäisch zu etablieren, hatte es in der Vergangenheit wiederholt gegeben. Diese scheiterten jedoch an konkurrierenden Netzwerkansätzen anderer Nationalverbände innerhalb der EGEA. Letztendlich konnte aber überzeugen, dass Workshop-Net weltweit der einzige Standard ist, der sowohl periodisch technische Fahrzeuguntersuchungen als auch Aftersales-Prozesse digital unterstützt.

Europäische Lösung

Die Beherrschung des Standards durch einzelne Nationalverbände oder große Unternehmensgruppen hat man ausgeschlossen. Gesellschafter der asanetwork GmbH und damit Anteilseigner an Workshop-Net kann jedes Unternehmen werden, das in einem der in der EGEA organisierten elf Nationalverbände Mitglied ist. Ein Mitglied kann maximal zehn Anteile der GmbH erwerben. "Jeder Anteilseigner hat in der Gesellschafter-Versammlung nur eine Stimme", erklärte der Geschäftsführer.

Über 400.000 potenzielle Kunden

Gerätehersteller und Softwareentwickler haben durch den Standard viele Vorteile: Sie müssen nicht für jede nationale Variante eigene Schnittstellen programmieren. "In der stark mittelständisch geprägten Werkstattausrüstungs-Branche ist das ein echter Mehrwert", so Beaujean. Ziel der asanetwork GmbH sei, jedes in Europa zum Einsatz kommende Prüfequipment in den Standard Workshop-Net zu integrieren. Das gelte nicht nur für Neu-, sondern auch für Bestandsgeräte im Markt. Theoretisch, so Beaujean, könne der Netzwerkstandard künftig in rund 400.000 Werkstätten und Prüfstellen in ganz Europa zur Anwendung kommen. Aktuell zählt Workshop-Net rund 8.000 aktive Werkstatt-Anwendungen in Österreich und Deutschland. Hinzu kommen rund 15.000 Lizenzen amtlicher Prüfingenieure. Die Zahl der Anwendungen in Service und Reparatur für die automatische Datenübertragung soll noch erheblich ausgebaut werden.

Fragen an ...

Frank Beaujean, Geschäftsführer asanetwork GmbH
© Foto: Asanetwork

asp: Warum hat sich die Schnittstelle asanetwork durchgesetzt?

Frank Beaujean: Die Werkstattvernetzung ist auf dem Weg nach Europa. Aus dem Standard "asanetwork" wird "Workshop-Net" als europaweit gültiger Standard für die Vernetzung von Werkstatt-Equipment. EGEA empfiehlt und unterstützt den Standard als einzigen Branchenstandard für die Gerätekommunikation. Dass wir in den vergangenen Jahren sehr viel Energie investiert haben, bei den Mitgliedern des europäischen Dachverbandes Vertrauen aufzubauen, hat sich gelohnt. Zudem bietet unser Standard den Vorteil, dass wir alles abdecken, also die Anforderungen für die periodische Fahrzeuguntersuchung PTI und die Anforderungen in der Werkstatt. Das ist unser USP und damit konnten wir überzeugen.

asp: Was ändert sich für Nutzer von asanetwork?

F. Beaujean: Der Standard Workshop-Net ist zu einhundert Prozent kompatibel zu asanetwork. Für Nutzer des Standards ändert sich daher nichts.

asp: Welche Rolle spielt Workshop-Net künftig bei der periodischen Fahrzeugüberwachung PTI?

F. Beaujean: Mit der Europäisierung hat sich die Gesellschaft asanetwork GmbH dazu verpflichtet, dass jedes neue Prüfgerät, das künftig in die PTI eingebunden wird, im Standard Workshop-Net auch spezifiziert wird.

asp: Welche Neuerungen stehen für die Werkstatt-Anwendungen bzw. bei der PTI an?

F. Beaujean: Wir arbeiten daran, die Zahl der Anwendungen in Service und Reparatur, aber auch bei der PTI für die automatische Datenübertragung sukzessive auszubauen. Es kommen allein in diesem Jahr mehrere neue Themen hinzu: 2022 werden die OBFCM-Datensammlung sowie die ADAS-Kalibrierung über Workshop-Net abgebildet. Zur Vereinfachung der Digitalisierung bei der Kundenannahme werden zudem das Einlesen von Fahrzeug-Dokumenten und die kamerabasierte Erfassung von Kfz-Kennzeichen als neue Informationsdienste in den Workshop-Net-Standard integriert.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.