Volkswagen OTLG: Investition in Kompletträder

Volkswagen OTLG: Manfred Soyke leitet die neue Komplettradfertigung in Meitze.
© Foto: VW OTLG

Zu Jahresbeginn hatte Volkswagen OTLG den Komplettradfertiger FS-ZM in Meitze übernommen. Jetzt fällt der Startschuss für das neue Geschäftsfeld.

Die Volkswagen OTLG erweitert ihr Portfolio um die industrielle Fertigung und Lieferung von Kompletträdern. Nach der Teilübernahme der zu liquidierenden FS-ZM GmbH in Meitze bei Hannover zum 1. Januar 2019 produziert die VW-Tochter dort ab sofort Kompletträder für das Aftersales-Geschäft der Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Seat und Skoda. "Von der Bestellplattform (WebShop) bis zur Auslieferung bieten wir den Partnerbetrieben nun auch im Komplettradgeschäft alles aus einer Hand", sagte Standortleiter Manfred Soyke laut einer Mitteilung.

Zu Jahresbeginn hatte VW OTLG den Betriebsteil Komplettradfertigung von FS-ZM erworben und dadurch über 90 Arbeitsplätze in Meitze gesichert. Das Unternehmen will nach eigenen Angaben rund fünf Millionen Euro in den Standort in der Wedemark investieren, unter anderem für eine hochmoderne Fertigungslinie. Geplant sei die Produktion von bis zu zwei Millionen Kompletträdern jährlich. Hinzu komme die Komplettierung und Abwicklung von Zubehör-Paketen für Neufahrzeuge sowie die Felgenverpackung, hieß es.

Der Startschuss für die Komplettraddienstleistung inklusive Bestellung, Kundenbetreuung und logistische Abwicklung fällt am 2. Mai 2019. Zunächst sind die deutschen Seat-Partner an der Reihe. Die Skoda-Betriebe sollen im nächsten Jahr folgen. (rp)

HASHTAG


#Volkswagen OTLG

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.