-- Anzeige --

Takata: Airbag-Rückruf kann für VW teuer werden

Der Airbag-Rückruf von Takata könnte VW viel Geld kosten.
© Foto: Friso Gentsch/Volkswagen/dpa

Einem Zeitungsbericht zufolge kann der US-Rückruf zahlreicher Autos mit Problem-Airbags von Takata für VW bis zu 400 Millionen Euro kosten.


Datum:
22.02.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der US-Rückruf zahlreicher Autos mit problematischen Airbags des japanischen Zulieferers Takata könnte einem Zeitungsbericht zufolge auch für Volkswagen teuer werden. Für die Umrüstung der Wagen könnten Rückstellungen bis zu 400 Millionen Euro nötig werden, schrieb die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf einen namentlich nicht genannten Insider. Ein VW-Sprecher wollte den Bericht am Montag nicht kommentieren.

VW muss in den USA wegen der Takata-Airbags vorsorglich 680.000 Autos in die Werkstätten holen. Mit den Bauteilen der Japaner gibt es in der Autoindustrie schon seit Jahren große Probleme: Daimler hat vor knapp zwei Wochen 340 Millionen Euro für den anstehenden Rückruf von 840.000 Wagen zurückgelegt. Die betroffenen Airbags können unvermittelt auslösen und Teile der Verkleidung durch den Innenraum des Fahrzeugs schleudern. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.