-- Anzeige --

Schaeffler: Bereichsübergreifende Entwicklungsarbeit

Schaeffler betrachtet die unterschiedlichen Fahrzeug-Elemente im Verbund und möchte so energieeffiziente Antriebskonzepte entwickeln.
© Foto: Schaeffler

Ein optimales Zusammenspiel der Einzelkomponenten im Fahrzeug sind künftig ein wichtiger Faktor zur Verbrauchsabsenkung. Schaeffler will sich auf diese Entwicklungsarbeit verstärkt konzentrieren.


Datum:
22.01.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Zulieferer Schaeffler will sich künftig verstärkt um eine bereichsübergreifende Entwicklungsarbeit kümmern, um beispielsweise den Verbrauch weiter zu senken. Das Zusammenspiel der Einzelkomponenten sei dazu ein wichtiger Faktor, hieß es.

Verbrennungsmotor, Getriebe und elektrische Komponenten werden dabei im Verbund betrachtet. "Als Beispiel ist hier die enge Verzahnung der Entwicklungsarbeit von Zylinderabschaltstrategien im Bereich des Verbrennungsmotors, der Auswirkungen auf den Steuertrieb und der notwendigen Beherrschung der veränderten Drehschwingungsanregungen durch optimierte Dämpfersysteme im Getriebe zu nennen", so Klaus Cierocki, Leiter Unternehmensbereich Motorsysteme bei Schaeffler.

Ein weiterer Schwerpunkt sind Maßnahmen zur Optimierung des Verbrennungsmotors. Nach eigenen Angaben arbeitet Schaeffler neben der Reduzierung von Reibung - zum Beispiel durch hocheffiziente Beschichtungsverfahren im Ventiltrieb, durch Umstellung von Gleit- auf Wälzlagerungen oder durch leistungsfähige Spann- und Entkopplungssysteme im Nebenaggregatetrieb - auch an der Einführung von wälzgelagerten Turboladern, der thermodynamischen Effizienzsteigerung und vielfältigen technischen Lösungen.

Matthias Zink, Leiter Unternehmensbereich Getriebesysteme bei Schaeffler, ist von der Bedeutung des Getriebes für die Gesamteffizienz im Antriebsstrang überzeugt. "Wir erarbeiten die Lösungen gemeinsam mit den Kollegen aus den Bereichen Motorsysteme und E-Mobilität, betrachten den Verbrennungsmotor, die elektrischen Komponenten sowie das Getriebe im Verbund. Dieses Zusammenspiel des Know-hows aus unterschiedlichen Fachbereichen sei eine der großen Stärken von Schaeffler, so Zink. (asp)  

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.