Performance-Tochter: Audi Sport mit neuem Geschäftsführer

Bilden ab März das Führungsteam bei Audi Sport: Neuzugang Sebastian Grams (l.) und Julius Seebach.
© Foto: Audi

Ab März komplettiert Sebastian Grams die Geschäftsführung der High-Performance-Schmiede. Der 41-Jährige verantwortet künftig das Programm der Serienmodelle.


Datum:
19.01.2021
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die Audi Sport GmbH bekommt wieder eine Doppelspitze. Mit Wirkung zum 1. März 2021 komplettiert Sebastian Grams die Geschäftsführung der High-Performance-Schmiede. Der 41-Jährige ist damit Nachfolger von Oliver Hoffmann, der seit dem vergangenen Juli die Technische Entwicklung bei Audi leitet und zudem Beiratsvorsitzender von Audi Sport ist.

"Es war mir ausgesprochen wichtig, dass wir Sebastian Grams für diese wichtige Position bei Audi Sport gewinnen konnten", sagte Hoffmann. Grams bringe wertvolle Erfahrungen aus den Bereichen Antriebsentwicklung und Digitalisierung mit.

Zuletzt war Grams als Chief Information Officer (CIO) für die digitale Transformation der spanischen VW-TochtervSeat zuständig. So entstand unter seiner Führung 2019 die Software-Schmiede "Seat:Code", die sowohl für den VW-Konzern als auch am externen Markt neue Geschäftsfelder mit rein digitalen Produkten erschließt. "Auch im Hochleistungssegment geht es für uns darum, die Mobilität von morgen zu gestalten", betonte Hoffmann.

In seiner neuen Rolle wird Grams das Serienangebot von Audi Sport verantworten. Dazu gehört neben den Performance-Modellen auch die Fahrzeugindividualisierung. Geschäftsführer-Kollege Julius Seebach soll in Zukunft verstärkt die strategische Neuausrichtung der internationalen Motorsportaktivitäten forcieren. Er ist bereits seit 2017 für die Audi-Tochter tätig, seit Mai 2019 als Geschäftsführer.

Kräftiges Wachstum in der Corona-Krise

Die Audi Sport GmbH ging 2017 aus der Quattro GmbH hervor. Sie beschäftigt aktuell mehr als 1.300 Mitarbeiter an den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm. Im vergangenen Jahr lieferte die Sparte über 29.300 Fahrzeuge aus – das war ein Plus von 16,1 Prozent gegenüber 2019 und ein neuer Bestwert. Hauptgrund für den Erfolg ist die große Produktoffensive der vergangenen Jahre. Aktuell umfasst das Portfolio zwölf R- und RS-Modelle, mit dem Audi RS e-tron GT steht das nächste Highlight bereits in den Startlöchern. Das Fahrzeug ist das erste rein elektrische RS-Modell. (rp)


Audi RS e-tron GT Prototypenfahrt

Bildergalerie

HASHTAG


#Personalie

Mehr zum Thema


#Audi

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.