Neuer Leichtbau-Werkstoff: Heckflügel aus Pflanzenfasern

Beim Porsche Cayman GT4 Clubsport sind Türen und Heckflügel aus Pflanzenfasern.
© Foto: Fraunhofer-Institut für Holzforschung

Carbon ist leicht und stabil, aber extrem teuer. Werden Kohle- durch Pflanzenfasern ersetzt, fällt die Kostenbilanz besser aus.


Datum:
03.07.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Mit einem Leichtbau-Werkstoff aus Pflanzenfasern will das Fraunhofer-Institut für Holzforschung Autos leichter und nachhaltiger machen. Das neuartige Verbundmaterial soll nicht nur umweltschonender zu produzieren sein als herkömmliche Leichtbauwerkstoffe aus Metall oder Kohlefaser, sondern auch mit günstigen Rohstoffkosten, einfacher Handhabung und guten Crash-Eigenschaften aufwarten. Auch für die akustische Dämpfung bietet es laut den Forschern Vorteile. Serienmäßig eingesetzt wird der Pflanzenfaser-Werkstoff nun erstmals an den Türen und am Heckflügel des Rennwagens Porsche Cayman GT4 Clubsport.

Im Vergleich mit Stahlbauteilen wiegen die Bio-Komponenten aus Flachs, Hanf, Holz oder Jute bis zu 60 Prozent weniger. Nun arbeiten die Forscher daran, die Technik reif für die Großserie zu machen. (SP-X)

HASHTAG


#Leichtbau

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.