Elring-Klinger: Hohe Nachfrage, wenig Gewinn

Der Zulieferer Elring-Klinger profitiert von einer guten Nachfrage, kämpft aber mit hohen Kosten.

Der Zulieferer profitiert von einer weltweit großen Nachfrage. Hohe Kosten hingegen, zum Beispiel für die Einführung einer neuen Software, drücken das Ergebnis.

Der Autozulieferer Elring-Klinger kann weiter von einer starken weltweiten Nachfrage profitieren. Hohe Kosten dämpften zuletzt aber den Ergebnisanstieg, wie das Unternehmen aus Dettingen/Erms am Donnerstag auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Im Vergleich zum Jahr davor stieg der Umsatz 2017 um 6,8 Prozent auf rund 1,66 Milliarden Euro. Das Ergebnis im laufenden Geschäft dagegen fiel mit 137,3 Millionen Euro nur um 1,3 Prozent höher aus als 2016.

Als Grund nannte das Unternehmen unter anderem zusätzliche Kosten für die Einführung einer neuen Software am Standort in der Schweiz und hohe Rohstoffpreise. Außerdem habe die Bewältigung der hohen Nachfrage in Nordamerika zusätzliche Ausgaben mit sich gebracht, die auf das Ergebnis drückten.

Elring-Klinger wachse in allen Regionen der Welt, betonte Vorstandschef Stefan Wolf. Organisch - also ohne Berücksichtigung von Wechselkurseffekten sowie Zu- und Verkäufen - liege das Umsatzplus bei 8,1 Prozent. Vor allem im Geschäft mit China, der Türkei und den USA wirkten sich die Währungseffekte aber negativ aus.

Der Zulieferer will sich künftig auf Leichtbau und Elektromobilität konzentrieren. Am Donnerstag wurde der Ende des vergangenen Jahres angekündigte Verkauf der Schweizer Tochterfirma Hug vollzogen. Elring-Klinger steigt damit aus dem Geschäft mit Abgasnachbehandlung aus. Im laufenden Jahr soll sich der Verkauf mit einer niedrigen zweistelligen Millionensumme im Ergebnis bemerkbar machen. (dpa)

HASHTAG


#Elring-Klinger

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Distriktmanager (m/w/d)

Schleswig-Holstein/Mecklenburg-Vorpommern

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.