-- Anzeige --

Kontinuität im Kfz-Gewerbe Sachsen-Anhalt: Thomas Peckruhn bleibt Präsident

Thomas Peckruhn engagiert sich seit fast 30 Jahren ehrenamtlich für das Kfz-Gewerbe.
© Foto: Autohausgruppe Liebe

Die Mitgliederversammlung des Kfz-Landesverbands Sachsen-Anhalt hat den Autohaus-Chef aus Sangerhausen für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. Das gilt auch für Vize Martin Förster.


Datum:
24.05.2022
Autor:
AH
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Thomas Peckruhn steht weiter an der Spitze des Kfz-Gewerbes Sachsen-Anhalt. Wie die Branchenorganisation im Anschluss an die diesjährige Mitgliederversammlung in Magdeburg mitteilte, wurde der Chef der Autohaus Liebe Gruppe (Sangerhausen) als Präsident und Landesinnungsmeister einstimmig wiedergewählt. Ebenfalls in seinem Amt bestätigt wurde Vizepräsident Martin Förster.

Peckruhn setzt sich seit fast 30 Jahren ehrenamtlich für das Kfz-Gewerbe ein. Ab 1993 konnte er als Obermeister der Kfz-Innung Sangerhausen, Vorstandsmitglied des Kfz-Landesverbandes Sachsen-Anhalt und des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) entsprechende Erfahrungen als Interessenvertreter sammeln. Zudem ist er seit 1998 Präsident des Verbandes Deutscher Skoda-Vertragspartner, seit 2017 ZDK-Vize und seit 2020 Präsident des Mitteldeutschen Kfz-Gewerbes.

Förster, geschäftsführender Gesellschafter des Autohauses Neuling in Klötze, gehört seit 2011 dem Vorstand des Kfz-Landesverbandes an, seit 2016 ist er Vizepräsident und stellvertretender Landesinnungsmeister. Zudem ist er Obermeister der Kfz-Innung Altmark-West (seit 2012) und Vorstandsmitglied des Mitteldeutschen Kfz-Gewerbes (seit 2020).

Für weitere Kontinuität im Vorstand des sachsen-anhaltinischen Landesverbands sorgen Dieter Köppe (Obermeister Innung Wittenberg), Ulrich Spey (Obermeister Innung Bördekreis), Jürgen Meinecke (Obermeister Innung Magdeburg) und Jens Stierwald (Obermeister Innung Halle-Saalkreis). Sie alle wurden für weitere fünf Jahre einstimmig wiedergewählt.

Das Kfz-Gewerbe Sachsen-Anhalt vertritt die Interessen von derzeit rund 800 Mitgliedsbetrieben, in denen insgesamt etwa 8.000 Mitarbeiter beschäftigt sind und knapp 1.000 Lehrlinge ausgebildet werden. 2020 schloss sich die Organisation mit dem Landesverband Thüringen zum Mitteldeutschen Kraftfahrzeuggewerbe zusammen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.