-- Anzeige --

Kfz-Gewerbe: Grünes Licht für AÜK-Projekt

ZDK-Vizepräsident und Bundesinnungsmeister Wilhelm Hülsdonk
© Foto: ProMotor

Damit Werkstätten auch künftig AU, SP und GAP anbieten können, baut das Kraftfahrzeuggewerbe ein zentrales Qualitätsmanagementsystem auf. Dafür wurde jetzt die rechtliche Grundlage geschaffen.


Datum:
02.07.2021
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Kfz-Gewerbe freut sich über grünes Licht für sein ambitioniertes AÜK-Projekt. Die 55. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften ist am Freitag im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. "Wir haben jetzt auf nationaler Ebene endlich die rechtliche Grundlage, auf die wir unser System stützen können", sagte ZDK-Vizepräsident und Bundesinnungsmeister Wilhelm Hülsdonk in Bonn. Dieser Schritt sei lange überfällig gewesen.

AÜK steht für Akkreditierte Überprüfung im Kfz-Gewerbe. Darunter werden alle amtlichen Prüfungen und Untersuchungen zusammengefasst, die in den anerkannten Werkstätten durchgeführt werden. Dazu gehören neben der Abgasuntersuchung (AU) auch die Sicherheitsprüfung (SP) und die Gasanlagenprüfung (GAP).

Hintergrund: Der Verordnungsgeber will die Qualität der amtlichen Fahrzeugprüfungen auf ein neues Level heben. Hülsdonk: "Wir als Deutsches Kfz-Gewerbe beantworten diese anspruchsvolle Forderung mit dem neuen AÜK-Qualitätsmanagementsystem." Unter Führung des Bundesinnungsverbands des Kfz-Handwerks sind die jeweiligen Landesverbände und die örtlich zuständigen Innungen in Aufbau und Betrieb des AÜK-Systems eingebunden.

"Jede Werkstatt muss diesem System beitreten, um dem Kunden auch in Zukunft diese hoheitlichen Überprüfungen anbieten und ihre Werkstattkompetenz unterstreichen zu können", betonte der Bundesinnungsmeister. Rund 31.000 Betriebe seien schon angemeldet, und davon würden fast 14.000 Betriebe bereits alle Qualitätsanforderungen erfüllen. "Die restlichen Betriebe wollen wir jetzt möglichst schnell überprüfen, damit sie unter die Akkreditierung fallen", so Hülsdonk weiter.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.