IHK-BE und ZDK: Fachlicher Austausch in Bonn

v.l.n.r.: Werner Steber, Leiter Abteilung Technik beim ZDK, Bluekat-Geschäftsführer Edmund Schnürer, Bundesinnungsmeister Wilhelm Hülsdonk und ZDK-Referent Hans-Walter Kaumanns.
© Foto: IHK-BE

Bei einem zweistündigen Treffen des IHK-BE mit Vertretern des Kfz-Gewerbes ging es vor allem um die Zukunft der Abgasuntersuchung und die Qualität von Austauschkatalysatoren.

Vertreter des Industrie- und Handelskreises Qualitätsstandard Blauer Engel Kat (IHK-BE) und des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK) habe sich Anfang Juli in Bonn über aktuelle Fachthemen ausgetauscht. Bei dem zweistündigen Treffen ging es insbesondere um die Zukunft der Abgasuntersuchung (AU) und die Qualität von Austauschkatalysatoren, wie der IHK-BE mitteilte.

In einer für Unternehmen und Verband schwierigen Phase durch die neuen Anforderungen für Kalibrierung und Eichung von Abgasmessgeräten sowie Investitionen für die Partikelanzahlmessung und Bremsprüfstände seien weitere Innovationen im Rahmen der periodisch technischen Fahrzeugüberwachung problematisch, sagte Bundesinnungsmeister und ZDK-Vize Wilhelm Hülsdonk. In der Frage des Qualitätsstandards für AT-Katalysatoren sei man aber auf einem gemeinsamen Weg, betonte er.

Der IHK-BE ist ein Zusammenschluss führender Katalysator-Hersteller und Autoteile-Großhändler. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, den fairen Wettbewerb im freien Markt für Austausch-Katalysatoren zu stärken. Mit der Qualitätsoffensive "Blauer Engel" will man ein Gegengewicht zum weiter wachsenden Angebot von Billig- und Betrugs-Kats bieten. (AH)

HASHTAG


#Kfz-Teile

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Geschäftsleiter (m/w/d)

Mönchengladbach

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.