-- Anzeige --

eCar-Service: Bleker-Gruppe tritt Initiative bei

Übergabe des neuen Zusatzzeichens eCar-Service an die Bleker-Gruppe: Wilhelm Hülsdonk (ZDK), Hermann Bleker, Werner Steber (ZDK) und Detlef Peter Grün (ZDK-Vorstand), v. l.
© Foto: Bleker-Gruppe

Die Autohaus-Gruppe ist Teil der Initiative des ZDK. Mit dem Zusatzzeichen zeigt der Betrieb, dass er für Service- und Reparaturarbeiten an Hybrid- und Elektrofahrzeugen bestens gerüstet ist.


Datum:
21.10.2021
Autor:
tm
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Autohaus-Gruppe Bleker ist der Initiative "eCar-Service" des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) beigetreten. ZDK-Vizepräsident Wilhelm Hülsdonk hat das Zusatzzeichen jetzt an den Geschäftsführer Hermann Bleker in Borken übergeben, teilte der Verband mit.

"Die Initiative eCar-Service richtet sich an große Autohaus-Gruppen genauso wie an freie Werkstätten. Deshalb freue ich mich, dass ein großes Unternehmen wie die Bleker-Gruppe von eCar-Service überzeugt ist", so Hülsdonk. Mit dem Zusatzzeichen eCar-Service zeigt das Deutsche Kraftfahrzeuggewerbe, dass seine Kfz-Meisterbetriebe für Service- und Reparaturarbeiten an Hybrid- und Elektrofahrzeugen bestens gerüstet sind.

Die Bleker-Gruppe betreut an sechs Standorten folgende elf Fahrzeugmarken im Verkauf und im Service: Citroën, DS, Peugeot, Renault, Dacia, Nissan, Alfa Romeo, Jeep, Opel, Maserati und Fiat.

Das neue Zusatzzeichen erhalten Kfz-Betriebe, wenn sie unter anderem über mindestens eine Fachkundige Person (FHV nach DGUV-Information 209-093) und die notwendige Werkstattausrüstung verfügen. Außerdem muss es einen Ladepunkt mit einer Ladeleistung von mindestens 11 kW sowie eine geeignete Abstellfläche für beschädigte Hochvolt-Fahrzeuge geben.

Im Kraftfahrzeuggewerbe seien heute bereits mehr als 30.000 Mitarbeiter der Kfz-Betriebe zum "Fachkundigen für Arbeiten an HV-Systemen in Kraftfahrzeugen" qualifiziert, so der ZDK. Betriebe, die ebenfalls Teil der Initiative werden wollen, finden die Anforderungen und weitere Informationen auf der Webseite www.ecar-service.com. Dort gibt es auch eine Werkstattsuche, in die sich die eCar-Service-Betriebe eintragen können. Kunden mit einem Elektrofahrzeug finden dann einfacher eine passende Werkstatt in der Nähe. Das Zusatzzeichen ist über www.kfz-meister-shop.de bestellbar.

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.