-- Anzeige --

Die Zukunftswerkstatt 4.0 wächst: Neues Partnerprogramm für Autohäuser und Werkstätten

v. l.: Prof. Dr. Stefan Reindl (Zukunftswerkstatt 4.0), Götz Markus Klumpp (Graf Hardenberg-Gruppe), Volker Brecht (Graf Hardenberg-Gruppe) und Prof. Dr. Benedikt Maier (Zukunftswerkstatt 4.0) in der Zukunftswerkstatt 4.0 in Esslingen.
© Foto: Zukunftswerkstatt 4.0

Das Netzwerk der Zukunftswerkstatt 4.0 in Esslingen wächst weiter. Nachdem über 100 Ausstatter und Innovatoren dem Innovation-Hub angehören, wird nun ein Partnerprogramm für Autohäuser und Werkstätten ins Leben gerufen. Die Graf Hardenberg Gruppe macht den Anfang.


Datum:
05.07.2022
Autor:
red
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Zukunftswerkstatt 4.0 in Esslingen erweitert ihr Partnerprogramm für Autohäuser und Werkstätten. Die Plattform bietet zahlreiche Möglichkeiten von der Nutzung der Zukunftswerkstatt 4.0 über unterschiedliche Weiterbildungsangebote bis hin zu zahlreichen Formaten des Austausches und Netzwerkens. Die Graf Hardenberg-Gruppe ist der erste Partner aus dem Automobilhandel.

Götz Markus Klumpp (Graf Hardenberg-Gruppe), Prof. Dr. Benedikt Maier (Zukunftswerkstatt 4.0), Volker Brecht (Graf Hardenberg-Gruppe) und Prof. Dr. Stefan Reindl (Zukunftswerkstatt 4.0) vor dem Eingangsbereich der Zukunftswerkstatt 4.0 in Esslingen.
© Foto: Zukunftswerkstatt 4.0

Die Graf Hardenberg-Gruppe macht den Anfang

Gemeinsam mit den Geschäftsführern der Zukunftswerkstatt 4.0, den Professoren Stefan Reindl und Benedikt Maier, verschafften sich die Holding-Geschäftsführer der Graf Hardenberg-Gruppe, Volker Brecht und Götz Markus Klumpp, einen Eindruck über die Angebote und Nutzungsmöglichkeiten der Zukunftswerkstatt 4.0.

Geschäftsführer Volker Brecht ist direkt begeistert: "Die Zukunftswerkstatt 4.0 zeigt zahlreiche Technologien und Lösungen – von der papierlosen Werkstatt über die ADAS-Kalibrierung oder das Lead-Management bis hin zu Lösungen rund um die Autohausgestaltung. Zudem bietet die Location zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten für verschiedene Veranstaltungen – bereits im Juli sind wir im Rahmen einer Aftersales-Tagung in Esslingen zu Gast. Durch die Kommunikation unserer Partnerschaft stärken wir zudem unsere Arbeitgebermarke. Alles in allem erhöht die Partnerschaft nicht nur Effizienz, sondern eröffnet uns zudem neue Geschäftsfelder, denen wir offen gegenüberstehen."

Geschäftsführer Götz Markus Klumpp ergänzt: "Nicht nur alternative Antriebstechnologien werden uns in der Zukunft besonders bei der Auslastung der Werkstätten beschäftigen. Auch das Autohaus selbst wird sich optisch verändern und uns vor Herausforderungen stellen." Für die Graf Hardenberg-Gruppe seien die gezeigten Technologien richtungsweisend für die zukunftsorientierte Ausrichtung hin zum digitalen Autohaus. "Darum sind wir auch begeistert von der Möglichkeit, konkrete Technologien und Anwendungen direkt in der Zukunftswerkstatt 4.0 auszuprobieren und in einem realistischen Umfeld zu erleben", so Klumpp.

Die Mobilitätswelt von morgen

Die Zukunftswerkstatt 4.0 unterstützt die Beschäftigten des Kfz-Gewerbes innerhalb der Transformation in eine postfossile und digital-vernetzte Mobilitätswelt. "Gemeinsam mit unseren über 100 Innovationspartnern haben wir die Nutzungsmöglichkeiten rund um die Zukunftswerkstatt 4.0 in einem Partnerprogramm für Autohausunternehmen und Werkstätten überführt. Für einen geringen und von der Unternehmensgröße abhängigen Jahresbeitrag erhalten diese Zugriff auf ein umfangreiches Angebotsportfolio. Dieses reicht von der Nutzung der Räumlichkeiten über Formate Recruitings, des Marketings, der Fort- und Weiterbildung sowie des Austauschs", erklärt Benedikt Maier.

Alle Informationen rund um das Partnerprogramm für Autohausunternehmen finden Sie unter zkw-inno.de.

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.