DAT-Report: Reichweite bei E-Autos größter Kauf-Hinderungsgrund

Begrenzte Reichweite, Ladezeiten und fehlende Infrastruktur sind Gründe, warum sich Neuwagenkäufer kein E-Auto zulegen.
© Foto: Innogy

Immerhin rund ein Viertel der Neuwagenkäufer haben sich 2018 zumindest theoretisch mit dem Erwerb eines Elektroautos beschäftigt. Der Grund, der viele vom Kauf abhielt, hat sich gegenüber dem Vorjahr verändert.

Im vergangenen Jahr war nicht mehr der höhere Preis Hauptgrund für Neuwagenkäufer, sich kein Elektroauto zuzulegen. 60 Prozent haben in einer repräsentativen Umfrage der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) angegeben, dass die begrenzte Reichweite für sie ein Problem darstellt. Im Vorjahr lag dieser Hinderungsgrund noch auf Rang zwei hinter den Anschaffungskosten. Die Investition nannte rund die Hälfte als Argument gegen ein E-Mobil. Immerhin jeder vierte Neuwagenkäufer hat sich 2018 zumindest theoretisch mit dem Erwerb eines E-Autos beschäftigt.

Lange Ladezeiten (41 Prozent) und unausgereifte Infrastruktur (39 Prozent) waren weitere wichtige Gründe, welche potenzielle Kunden vom Kauf eines E-Autos abhielt. Rund ein Drittel gab zudem bei der Befragung für den DAT-Report an, keinerlei Lademöglichkeiten in der Nähe zu haben. Jeder Fünfte (22 Prozent) kannte keine Stromtankstelle in der Nähe.

Neue Elektroautos verfügen über elektrische Reichweiten von 300 bis 400 Kilometern. Kia gibt beispielsweise für sein ab April erhältliches E-SUV Niro mit dem größeren Akku (38.090 Euro) eine Reichweite von 485 Kilometern an (nach WLTP), Mercedes für das im Laufe des Jahres auf den Markt kommende E-SUV EQC (rund 70.000 Euro) mehr als 450 Kilometer (nach NEFZ). Das meistverkaufte E-Auto Deutschlands, der Elektrokleinwagen Renault Zoe, schafft mit der größten Batterie (26.100 Euro, plus 69 Euro Batteriemiete/Monat) 316 Kilometer (WLTP). (SP-X)

HASHTAG


#DAT-Report

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.