-- Anzeige --

China: Webasto steigert Umsatz über einer Milliarde Euro

Innerhalb von drei Jahren will Webasto 600 Millionen Euro investieren - auch in die Elektromobilität.
© Foto: Winfried Wagner/dpa

Der Umsatz des Weltmarktführer Webasto ist im vergangenen Jahr um zwölf Prozent auf rund 3,5 Milliarden Euro gewachsen. In China erwirtschaftete der Zulieferer erstmals über eine Milliarde Euro.


Datum:
15.05.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die große Nachfrage nach Panorama- und Schiebedächern beschert dem Autozulieferer Webasto Rekordgeschäfte in China. 2017 wuchs der Umsatz bereinigt um Wechselkurseffekte um zwölf Prozent auf gut 3,5 Milliarden Euro, wie das Familienunternehmen am Montag in Stockdorf bei München mitteilte. Dabei erwirtschaftete Webasto erstmals mehr als eine Milliarde Euro in der Volksrepublik.

Der Zulieferer, der am Montag auch seine neue Zentrale eröffnete, profitiert schon länger von üppigen Bestellungen aus China. Da Autofahrer dort gerne große Fenster ordern, ist das Land zum größten Einzelmarkt von Webasto aufgestiegen. Die Bayern bauen daher die Zahl der Mitarbeiter vor Ort aus - ebenso wie im Heimatmarkt Deutschland. Die Zahl der Beschäftigten kletterte im vergangenen Jahr um vier Prozent auf fast 13.000.

Ein höherer Betriebsgewinn gibt Webasto zudem finanziellen Spielraum: Er stieg 2017 auf 248 Millionen Euro nach 206 Millionen im Vorjahr. Während das Geschäft mit Schiebe- und Panoramadächern zweistellig wuchs, stagnierte das mit Cabrioverdecken. Nach einem etwas schwächeren ersten Quartal erwartet Webasto 2018 ein Ergebnis auf Vorjahresniveau.

Investition in Zukunftsmarkt Elektromobilität

Vorstandschef Holger Engelmann kündigte Investitionen von 600 Millionen Euro binnen drei Jahren an. "Ein wichtiger Schwerpunkt wird der Ausbau der neuen Geschäftsfelder für die Elektromobilität sein", erklärte er. Webasto vertreibt bereits Batteriesysteme für Nutzfahrzeuge und Ladelösungen für Elektro-Autos und unterzeichnete jüngst eine Kooperation mit dem koreanischen Unternehmen Samsung SDI. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.