CES 2019: So geht es bei Byton weiter

Ein getarnter Prototyp des Byton M-Byte
© Foto: Byton

Vor einem Jahr nutzte der Elektroauto-Newcomer die Show-Bühne in Las Vegas für seinen ersten großen Auftritt. 2019 gibt es neue Details zum künftigen Serienmodell.


Datum:
04.01.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Byton will im Rahmen der International Consumer Electronics Show 2019 (CES; 8. bis 12. Januar) aktuelle Fortschritte auf dem Weg zum ersten Serienauto präsentieren. Wie die neue Elektroauto-Marke aus China mitteilte, wird dabei unter anderem die finale Cockpit-Gestaltung mit einer Reihe von sogenannten Human Machine Interface (HMI)-Technologien gezeigt.

Byton kündigte an, zahlreiche Innovationen seines auf der CES 2018 vorgestellten Konzeptfahrzeugs M-Byte Concept in der Serie zu übernehmen. Dazu gehören beispielsweise das weltweit erste 49-Zoll Shared Experience-Display und das im Lenkrad positionierte "Driver Tablet". Das Cockpit besticht – wie in der Studie – durch Klarheit und Reduktion. Die Anzahl an Tasten ist auf ein Minimum reduziert. Stattdessen stehen digitale Bedienoberflächen und integrierte Sensoren im Fokus.

Gezeigt wird auf der CES 2019 das finale Cockpit-Design.
© Foto: Byton

Der Newcomer will seine Fahrzeuge – geplant ist unter anderem auch eine Limousine (K-Byte) – als "Smart Device on Wheels" positionieren. Digitale Technologien sollen Fahrer und Insassen ein hochwertiges Mobilitätserlebnis ermöglichen. Passend dazu stellt Byton in Las Vegas vernetzte Anwendungen und Online-Dienste vor, die künftig über eine eigene Cloud zum Einsatz kommen sollen.

Den bisherigen Plänen zufolge will Byton bis Ende 2019 die Serienproduktion seines ersten Elektro-SUV aufnehmen. Im chinesischen Nanjing errichtet das Unternehmen derzeit eine Produktionsstätte nach Industry 4.0-Standard. Der Bau ist nahezu abgeschlossen, die Installation der Anlagen hat bereits begonnen. Derzeit erprobt der Hersteller nach eigenen Angaben fast 100 Prototypen in verschiedenen Szenarien.

Byton wurde 2016 in Hongkong gegründet. Neben Entwicklung und Produktion in China unterhält die Marke Design- und Technologiebüros in München und Santa Clara (USA). Das Kernteam besteht unter anderem aus ehemaligen Mitarbeitern von BMW, Tesla und Apple. (rp)

HASHTAG


#Byton

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Kfz-Technik-Experte (w/m/d)

Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.