-- Anzeige --

Carglass: Standort München wird "European Technology Center"

Am Standort München entsteht ein neues Technologie-Center von Carglass.
© Foto: Carglass

Der Autoglasspezialist investiert in die das Forschungs- und Entwicklungsstandort München. Damit sollen weitere Erkenntnisse für die Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen nach dem Austausch von Windschutzscheiben gewonnen werden.


Datum:
26.08.2021
Autor:
tm
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Carglass bündelt seine Technologie-Expertise am Standort München und baut dort ein "European Technology Center" auf. Grund ist der immer komplexere Scheibenaustausch wegen vermehrtem Einsatz von Fahrerassistenzsystemen, die nach dem Austausch der Windschutzscheibe neu kalibriert werden müssen. Das ist mittlerweile jedem dritten Fahrzeug nötig, Tendenz steigend, teilte das Unternehmen mit.

Im neuen Technologie-Zentrum sollen Technologien und Prozesse permanent weiterentwickelt werden. Die damit gewonnenen Ergebnisse würden in eine interne Wissensdatenbank fließen und sollen dem gesamten Unternehmen europaweit zur Verfügung stehen. "Der Standort wird zum Innovationsträger und Technologie-Hub innerhalb der gesamten Belron-Gruppe", ergänzte Bernd Zimmermann, Service Delivery Director bei Carglass.

Herausforderung "Security Gateways"

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, gibt es eine Lösung hinsichtlich der immer mehr verbreiteten "Security Gateways", die die Diagnose über bisherige Diagnosetools erschweren. Um diese Lücke schließen zu können, setzt Carglass laut eigenen Angaben das System von Hella Gutmann sowie die App-basierte Kalibrierungssoftware von "AsTech" ein". Sie ermögliche die Kalibrierung bei Modellen, bei denen der Prozess ausschließlich über 2Diagnostic over Internet Protocol2 (DoIP) möglich ist. Über die OBD-Schnittstelle könne eine direkte Online-Verbindung zwischen dem Steuergerät des Fahrzeugs und den Daten der Hersteller realisiert werden. So sei eine nahezu lückenlose, markenübergreifende Modellabdeckung gewährleistet, hieß es.

Ein ausführliches Interview über die rechtskonforme Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen fast aller neuen Fahrzeugmodelle mit Roland Wilkes, Technical Research & Development Manager bei Carglass, können Sie hier lesen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.