AVl Ditest: Umsatzrekord durch E-Mobilität und Abgasmessung

AVL Ditest-Chef Gerald Lackner ist mit der Umsatzsteigerung in 2018 sehr zufrieden.
© Foto: AVL Ditest

Der Diagnose-Spezialist konnte 2018 einen Umsatzrekord in Höhe von 57 Millionen Euro verbuchen. Zum Wachstum haben vor allem Aufträge im Bereich E-Mobility und der Ausbau des Geschäftsfeldes Abgasmesstechnik beigetragen.

Mit einem konsolidierten Jahresumsatz von 57 Millionen Euro hat AVl Ditest im vergangenen Jahr einen Rekord erzielt. Zum Wachstum hatten bedeutende Aufträge im Bereich E-Mobility sowie der Ausbau des Geschäftsfeldes Abgasmesstechnik beigetragen, teilte der Spezialist für automobile Prüf- und Messtechnik am Donnerstag mit.

Geschäftsführer Gerald Lackner zeigte sich über die Umsatzsteigerung von 28 Prozent sehr erfreut. "Zukunftsträchtige Geschäftsfelder wie E-Mobility wachsen stetig. Das zeichnet sich auch in unserem Umsatz ab. Zudem konnten wir im Bereich Abgasmessung wertvolle neue Marktanteile gewinnen."

Zurückzuführen sei die Steigerung im Bereich Abgas auf eine in Deutschland verschärfte Gesetzeslage. Zugleich setzte das Grazer Unternehmen Diagnoselösungen für den Bereich E-Mobility sowie OEM-Ausstattungen für Werkstätten namhafter Fahrzeughersteller wie KTM und Jaguar Land Rover um, hieß es.

Auszeichnung auf der Automechanika

Zwei innovative Produkte von AVL Ditest wurden laut Mitteilung auf der Automechanika 2018 mit dem Innovation Award ausgezeichnet. Darunter auch die ACM - eine Kamera zur Sichtbarmachung von Störgeräuschen im Innenraum des Autos.

"Der beachtliche Umsatzrekord im Jahr 2018 wird schwer zu übertreffen sein. Wir rechnen dennoch auch 2019 mit einer leichten Umsatzsteigerung", prognostizierte Lackner und erklärte: "In den kommenden Jahren nimmt das Thema Abgasmessung weiterhin eine wichtige Rolle ein. Voraussichtlich wird ab 2021 die Messung der Partikelanzahl in Europa verpflichtend sein. Daraus sind bedeutende Umsätze zu erwarten."

Neben dem Hauptsitz in Graz hat AVL Ditest eine Tochterfirma in Cadolzburg, Deutschland, sowie eine weitere in China. Zu seinen Kunden zählt das Unternehmen sowohl freie Werkstätten und Prüforganisationen als auch große, internationale Fahrzeughersteller. Im Jahr 2018 beschäftigte AVL Ditest insgesamt 281 Mitarbeiter, davon 142 im Grazer Hauptsitz. (tm)

HASHTAG


#AVL Ditest

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.