-- Anzeige --

Automechanika 2022: ZF Aftermarket zeigt Lösungen für Verbrenner, Hybrid- und E-Fahrzeuge

ZF Aftermarket zeigt auf der Automechanika Lösungen für Verbrenner, Hybrid- und E-Fahrzeuge.
© Foto: ZF Aftermarket

ZF präsentiert sich am ersten Tag der Automechanika mit einem neuen Standkonzept. Neben Live-Präsentationen und einem einem umfangreichen Trainingsprogramm zeigt das Unternehmen neben Produktneuheiten für das Pkw-Chassis zwei Weltpremieren.


Datum:
14.09.2022
Autor:
tm
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das neue Standkonzept und -programm von ZF Aftermarket auf der Automechanika zielt darauf ab, den Austausch aller Marktteilnehmer und den Know-how-Transfer zu intensivieren. Im Fokus stehen Produktneuheiten für das Pkw-Chassis.

Immer mehr Pkw-Modelle werden mit Luftfederung ausgestattet. Vor allem bei schweren Fahrzeugen wie Elektroautos soll diese für überlegenen Fahrkomfort und sicheres Fahrverhalten sorgen. Bislang sind hochwertige Ersatzteile in OE-Qualität auf dem Independent Aftermarket Mangelware. Darum zeigt ZF eine eigene Baureihe von Luftfedern von Sachs in Erstausrüstungsqualität. Damit sind auch nach einer Reparatur exakt das vom Autohersteller gewünschte sichere Fahrverhalten und der originale Fahrkomfort gegeben, heißt es in der Mitteilung.

Eigene Baureihe von Luftfedern in Erstausrüsterqualität

ZF Aftermarket stellt deshalb auf der Automechanika 2022 eine eigene Baureihe von Luftfedern in Erstausrüstungsqualität vor. Damit sei auch nach einer Reparatur exakt das vom Autohersteller gewünschte sichere Fahrverhalten und der originale Fahrkomfort gegeben. Sachs Luftfedern werden aus hochwertigem, korrosionsfestem Material hergestellt, besitzen eine lange Lebensdauer und hohe Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse, erklärt das Unternehmen. Zudem lassen sie sich durch ihre maßgeschneiderte und exakte Geometrie leicht aus- und einbauen.

Die neuen Luftfedern sind mit getrennt angeordneten Federn und Dämpfern für viele Modelle - wie beispielsweise von Audi, BMW, Mercedes-Benz und Citroën - erhältlich. Einbauanleitungen und -videos sind per Smartphone schnell abrufbar. Ein QR-Code auf der Produktverpackung führt auf eine ZF-Website mit der zum jeweiligen Modell passenden Reparaturinformation.

Zudem entwickelt ZF Aftermarket Schulungen, um den Werkstätten die notwendigen Kenntnisse für Aus- und Einbau von Luftfedern zu vermitteln und sie bei der Fehlersuche an Luftfahrwerken fit zu machen. Diese Schulungen sollen Werkstätten auch dazu befähigen, Schäden an der zweiten Kernkomponente eines Luftfahrwerks richtig zu erkennen: dem Kompressor. Denn Defekte an der Feder und am Kompressor bedingen sich oft gegenseitig.

Ausbau des Remain-Angebotes

Ebenfalls zeigt ZF ein breites Programm an Luftfederkompressoren unter der Marke Wabco. Dieses wird durch einen stetig wachsenden Anteil an Reman-Teilen ergänzt. Reman steht für Remanufacturing und bedeutet, dass gebrauchte Komponenten industriell wiederaufgearbeitet und auf den technischen Stand eines Neuteils gebracht wurden. Das soll große Mengen an Rohstoffen und Energie einsparen – mit einer Produktqualität auf Erstausrüstungsniveau. Die Wiederaufarbeitung gebrauchter Ersatzteile mache den Kfz-Service nachhaltig und ressourcenschonend – deshalb baut ZF Aftermarket sein Angebot an Reman-Komponenten kontinuierlich aus. 

Weltpremiere feiert auf der Automechanika ein Reparatur-Set für Bremssättel der Marke TRW. Das Set enthält 228 TRW-Originalersatzteile für die Schnelldreher unter den Bremssätteln – darunter Führungsbolzen, Faltenbälge, Schrauben, Staubkappen und Schmierfett. Mit diesem Vorrat lassen sich bis zu 60 Bremssättel reparieren, verspricht ZF. Einzelteile lassen sich nachbestellen. Darüber hinaus sind einzelne Bremssattel-Reparatur-Kits für seltener nachgefragte Fahrzeugmodelle bei ZF Aftermarket einzeln auch erhältlich. Gleiches gilt auch für zusätzliche Ersatzteile, wie zum Beispiel für die Kolbendichtungen. 

Weitere Weltpremiere: E-Mobilitätsmodul für das Werkstattkonzept ZF 

ZF Aftermarket will Kfz-Werkstätten dabei unterstützen, in einem sich wandelnden Reparaturmarkt erfolgreich zu bleiben. Anhand des Moduls e-Power Expert für ZF ProTech-Partner können Kfz-Betriebe ihre Elektromobilitätskompetenz gegenüber Autofahrern professionell und attraktiv darstellen. Dazu gehören Vorlagen und Informationsmaterialien für alle Werbeformate und -kanäle – digital, Print oder auch Außenwerbung. Hinzu kommt weiteres Material für die Absperrung und Markierung von E-Arbeitsplätzen im Betrieb sowie persönliche Schutzausrüstung.

ZF ProTech Partner stehen darüber hinaus noch weitere Leistungen wie Schulungen zur Verfügung. Neben den bekannten Hochvoltschulungen von ZF für Kfz-Mechatroniker (Qualifikationsstufen 2S und 3S) gibt es auch eine Onlineschulung für Werkstattbesitzer oder -geschäftsführer mit dem Schwerpunkt Betreiberpflichten in Bezug auf die E-Mobilität. 

Ferner können Nutzer von ZF ProTech e-Power Expert über ZF Aftermarket Ladetechnik (Wallboxen) bestellen und die Installationsleistung dazubuchen. Dafür plant ZF die Zusammenarbeit mit spezialisierten Anbietern, auf die die Werkstätten zu Großkundenbedingungen zugreifen können.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.