Auftragseinbruch bei Grammer: Machtkampf verunsichert Kunden

Die Aufträge des Autozulieferers Grammer sind im Zuge des Machtkampfs mit der Investorenfamilie Hastor eingebrochen.
© Foto: picture alliance / Armin Weigel/dpa

Der Auftragseingang des Autozulieferers Grammer hat sich im ersten Quartal praktisch halbiert.


Datum:
19.05.2017

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die Aufträge des Autozulieferers Grammer sind im Zuge des Machtkampfs mit der Investorenfamilie Hastor eingebrochen. "Der Auftragseingang hat sich im ersten Quartal praktisch halbiert", sagte Vorstandschef Hartmut Müller der Deutschen Presse-Agentur. Nach dem Vorstoß der Hastors bei Grammer hatten Großkunden angekündigt, ihre Geschäftsbeziehung zu überprüfen. "Manche Aufträge liegen noch auf Eis, andere sind an die Konkurrenz gegangen", sagte Müller.

Aufsichtsratschef Klaus Probst sagte der "Wirtschaftswoche": "Ich sehe eine Katastrophe auf Grammer zukommen." Die Hastors wollen bei Grammer die Kontrolle übernehmen. Ihre Firmengruppe Prevent hatte bei VW im vergangenen Sommer mit einem Lieferstopp die Bänder lahmgelegt. VW ist der größten Grammer-Kunde. "Die Einkäufer und Risikomanager der großen deutschen Autokonzerne haben Vorstand und Aufsichtsrat zum Gespräch zitiert", sagte Probst.

Die Hastor-Investorenfirma Cascade bestritt den Auftragsrückgang, das seien nur "Gerüchte": "Dass nun auf einmal Aufträge wegfallen sollen, nur weil ein neuer Investor vor der Tür steht, ist nicht glaubwürdig, zumal jegliche Belege dafür fehlen und auch andere Gründe dafür vorstellbar sind." Mit den Gerüchten solle nur der Aktienkurs gedrückt werden, um dem Grammer-Partner Jifeng Zukäufe zur Abwehr der Hastors zu ermöglichen.

Die Aktionäre des Autozulieferers reagierten verschreckt. Die Papiere des SDax-Unternehmens brachen am Donnerstag vorübergehend um mehr als neun Prozent ein. Am Nachmittag zählten sie mit einem Minus von 3,31 Prozent auf 50,23 Euro zu den größten Verlierern im Kleinwerteindex. (dpa)

HASHTAG


#Bilanz

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.