-- Anzeige --

ADAC-Winterreifentest: Premium punktet

29.09.2023 11:07 Uhr | Lesezeit: 3 min
ADAC Winterreifen-Test 2023
Der ADAC hat Winterreifen getestet. Echte Billigreifen konnten nicht überzeugen.
© Foto: ADAC

Teure Reifen sind am besten. Im Winterreifentest des ADAC überzeugten vor allem die Modelle der großen Markenhersteller. Aber es gibt auch preisgünstigere Alternativen.

-- Anzeige --

Die vier großen Premium-Reifenhersteller dominieren beim Winterreifentest des ADAC. Sowohl in der Kategorie Kompaktfahrzeuge als auch bei den Kompakt-SUV liegen Modelle von Michelin, Dunlop, Goodyear und Continental an der Spitze. Doch auch Modelle aus dem mittleren Preissegment konnten teilweise überzeugen. Untersucht wurden insgesamt 32 Reifen.

In der unter anderem für kompakte Limousinen geeigneten Dimension 225/45 R 17 erhielt der Continental WinterContact TS870 mit einem „gut“ (2,0) die beste Bewertung. Er überzeugte der sowohl in der Fahrsicherheit als auch bei der Umweltbilanz. Knapp dahinter folgten der Michelin Alpin 6 mit besonders guter Umweltbilanz, der Goodyear UltraGrip Performance+, der bei Gewicht und Kraftstoffverbrauch punktete, sowie der Dunlop Winter Sport 5. Die Preise für die Modelle liegen zwischen knapp 150 Euro und 170 Euro pro Stück.

Im großen Feld der „befriedigenden“ Reifen – elf Fabrikate erhielten diese Bewertung - zeigten viele Modelle vor allem auf trockener, nasser oder winterlicher Fahrbahn Schwächen, während sie in der Umweltbilanz überzeugten. Günstigstes Modell in diesem Test-Segment ist der Kumho Wintercraft WP53 für 110 Euro.

Im Schnitt etwas besser schneiden die Kandidaten in der Reifendimension 205/60 R16 ab. Sieben der 16 getesteten Reifen wurden mit gut, sieben mit befriedigend und zwei mit mangelhaft bewertet. An der Spitze des Rankings landeten der Dunlop Winter Sport 5, der Michelin Alpin 6, der Goodyear UltraGrip 9+ und der Continental WinterContact TS870 P. Alle konnten sowohl in der Fahrsicherheit als auch in der Umweltbilanz überzeugen, preislich liegen sie bei rund 130 bis 140 Euro. Ebenfalls mit der Note "gut" schnitt der Firestone Winterhawk 4 für 109 Euro ab.

Echte Billigreifen überzeugten in beiden Dimensionen erneut nicht: Die Modelle von Lassa (93 Euro), Austone (88 Euro) und Kormoran Snow (106 Euro) erhielten wegen schlechter Leistung auf winterlicher Fahrbahn die Note "mangelhaft"

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#ADAC

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.