Donnerstag, 15.11.2018
Verkehrsblatt IVW
23.11.2011
1    

¬ Abkommen

Marktstart von E-Autos soll erleichtert werden

Die Sicherheit der E-Auto-Nutzer u.a. beim Laden steht bei einer der beiden neu gegründeten Arbeitsgruppen im Vordergrund.
© Foto: RWE

Eine am vergangenen Freitag getroffene internationale Übereinkunft soll die Einführung von Elektroautos beschleunigen. Wie die EU-Kommission mitteilte, einigten sich Unterhändler der Europäischen Union, der Vereinigten Staaten und Japan in Genf auf eine enge Zusammenarbeit bei der weltweiten Angleichung der Vorschriften für Elektrofahrzeuge. Zu diesem Zweck seien zwei informelle Arbeitsgruppen eingerichtet worden. Die erste Arbeitsgruppe soll sich demnach mit den Sicherheitsaspekten von Elektrofahrzeugen und ihrer Bauteile, einschließlich des Akkus, befassen. Sie werde sich auch um den Schutz der Fahrzeuginsassen vor elektrischen Schlägen im Betrieb, beim Laden und nach Unfällen kümmern, hieß es. Die zweite Arbeitsgruppe werde sich vorrangig mit den Umweltschutzaspekten von Vorschriften für Elektrofahrzeuge befassen. Unnötige Unterschiede zwischen Regelungsansätzen sollen so vermieden und nach Möglichkeit gemeinsame Anforderungen in Form globaler technischer Regelungen erarbeitet werden. Das Weltforum zur Harmonisierung fahrzeugtechnischer Vorschriften (World Forum for Harmonization of Vehicle Regulations), auch bekannt als WP 29 (Arbeitsgruppe 29), ist unter der Schirmherrschaft der UN-Wirtschaftskommission für Europa in Genf tätig. Es legt zahlreiche Vorschriften u.a. für Pkw fest, und zwar in den Bereichen Sicherheits- und Umweltanforderungen. Dank einem Übereinkommen von 1998, dem bislang 32 Staaten beigetreten sind (alle EU-Mitglieder, Japan, USA, Südkorea, China und Indien), gibt es ein Verfahren, das es Ländern aus allen Regionen der Welt ermöglicht, gemeinsam globale technische Vorschriften für Fahrzeuge und ihre Teile zu erarbeiten. Die in diesem Rahmen neu beschlossene Zusammenarbeit bei der E-Mobilität sei ein "wesentlicher Schritt hin zur Entwicklung und stärkeren Verbreitung von Elektroautos . Durch dieses Übereinkommen über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Rechtsvorschriften wird das Marktpotential für diese wichtige, bahnbrechende Technik zunehmen und so zur Wettbewerbsfähigkeit und zu einem nachhaltigen Straßenverkehr beitragen", sagte Antonio Tajani, Vizepräsident der Europäischen Kommission und zuständig für Industrie und Unternehmen. (ng)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: RWE)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

14.11.2018

¬ Umfrage

H-Kennzeichen VW Käfer

Interesse an Oldtimern schwindet

Laut einer Umfrage ist die Kernzielgruppe von Oldtimer-Besitzern und Interessierten im vergangenen Jahr zurückgegangen. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden anlässlich der bald startenden Messe Essen Motor Show vorgestellt. ¬ mehr

Bosch Gebogenes Display

Vom TV ins Auto

Bei Fernsehern und Computermonitoren ist das gebogene Display bereits wieder aus der Mode. Trotzdem soll es sich nun im Auto durchsetzen. ¬ mehr

Elenator Leichtkraftfahrzeug

Höchstens in der City okay

Der Automobilclub ADAC hat drei Leichtkraftfahrzeuge unter die Lupe genommen und ist besonders beim Thema Sicherheit zu einem ernüchternden Urteil gekommen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 14.11.2018 | VW

    Ausfall des ABS-/ESP-Steuergerätes

    Thomas Weiß meint: Fehlercode 1130 ABS Betrieb fehlerhaft / ABS Steuergerät defektaber erst 15 Monate nach dem Softwar...mehr

  • 13.11.2018 | Strategische Neuausrichtung

    Hella steigt aus Großhandelsgeschäft aus

    Th. Mengert meint: Mein Beileid an alle Mitarbeiter von Hellanor, die jetzt von diesem miesen Investor geschluckt werde...mehr

  • 08.11.2018 | Vor Diesel-Spitzentreffen

    Scheuer fordert mehr Bewegung von Autobauern

    Martin Hartmann meint: Mein Freund, der Herr Scheuer ..... jetzt sind also die Autobauer mit Schuld am Wahldebakel ... dass...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Verlieren Sie nicht die Orientierung!

Die Neuerscheinung "Der Autohaus-Kennzahlkompass" zeigt, wie man betriebsspezifische Kennzahlen findet, errechnet und interpretiert. Dabei werden dem Leser greifbare Lösungsansätze vermittelt. ¬ Jetzt bestellen!