Donnerstag, 05.12.2019
Verkehrsblatt IVW
24.05.2019

¬ Brancheninitiative

Fahrzeugvernetzung in Aktion

Die Branche arbeitet intensiv an der Zukunft des Autos (Symbolbild).
© Foto: ZF

zum Themenspecial Vernetztes Auto

Wie Fahrzeuge untereinander und mit den Dingen in ihrer Umgebung kommunizieren und damit für einen sicheren und umweltfreundlicheren Verkehr sorgen, hat eine Brancheninitiative am Donnerstag in Berlin demonstriert. "Vernetzte Mobilitätsstandards sind keine Zukunftsvisionen mehr", sagte Maxime Flament, Technik-Chef der Gruppe 5G Automotive Association (5GAA), in der Unternehmen verschiedener Branchen kooperieren. Die meisten vorgestellten Lösungen könnten heute bereits eingesetzt werden. Über den Mobilfunkstandard 4G, über Edge-Computing sowie künftig dem superschnellen 5G-Funk könnten sich Fahrzeuge untereinander etwa über Unfallstellen informieren, mit Ampeln kommunizieren oder andere wichtige Informationen austauschen.

In Berlin zeigten die Mitglieder der Organisation, darunter Audi, BMW, Daimler, Vodafone, die Deutsche Telekom, Huawei, Nokia und der Chiphersteller Qualcomm sowie das Institut Fraunhofer Fokus verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation von Fahrzeugen. Die Fallbeispiele sollen den Verkehr deutlich effizienter und sicherer gestalten. Ganz neue Möglichkeiten werde der künftige Standard 5G dann noch einmal eröffnen, betonte die 5GAA.

So kann das Fahrzeug mit Ampelanlagen kommunizieren wie etwa BMW und Fraunhofer Fokus demonstrierten. Der Fahrer erfährt so zum Beispiel, wie lange es noch zur nächsten Grünphase dauert und kann dann entsprechend seine Geschwindigkeit anpassen. Eine rechtzeitige Warnung erscheint zudem auf dem Display im Wagen, wenn der Fahrer Anstalten macht, über eine rote Ampel zu fahren.

Mit Daimler hat das Fraunhofer-Institut eine Lösung für die Kommunikation zwischen Fahrzeugen entwickelt, die selbst bei mobilen Baustellen die hinteren Fahrzeuge in der Umgebung vorwarnen kann. Und Vodafone zeigte zusammen mit Ford seine Lösung, die bei einem Unfall voraus nicht nur warnt, sondern auch zeigt, wie eine Rettungsgasse gebildet wird. Sensoren an den Scheibenwischern ermöglichen zudem, dass andere Fahrzeuge etwa vor einem plötzlich einsetzenden Platzregen gewarnt werden können. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: ZF)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Takata Airbag Zünder Rückruf

Weitere Rückrufwelle

Defekte Airbags des japanischen Herstellers sorgen für neue Probleme. Die US-Verkehrsaufsicht NHTSA warnt vor 1,4 Millionen betroffenen Fahrzeugen, weltweit wurden rund 4,45 Millionen problematische Airbag-Influatoren verkauft - und bei zwei deutschen Herstellern verbaut. ¬ mehr

BMW i3s

November-Delle nach Oktober-Hoch

Der Antrags-Boom aus dem Oktober hat sich bei der Elektroauto-Prämie im November nicht wiederholt. Vor allem die rein batteriebetriebenen E-Mobile sackten ab. ¬ mehr

Hans Werner Norren

Hans Werner Norren weiterhin an der Spitze

Mit einer stimmigen Mischung aus Routiniers und Talenten will sich das Kfz-Gewerbe Rheinland-Pfalz der großen Branchenthemen Elektromobilität und Digitialisierung annehmen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 21.11.2019 | Licht-Test 2019

    Weniger Blender und "Einäugige"

    R. Luft meint: Und wie sieht es bei den LKW's aus? Es ist seit geraumer Zeit zu beobachten, dass mehr und mehr ...mehr

  • 20.11.2019 | Abgasuntersuchung

    Doppelprüfung sorgt für Ärger

    Rudolf Pfister meint: Hallo zusammen,der Irrsinn geht weiter. Der VW-Konzern betrügt seine Kunden in massiver und vorsät...mehr

  • 14.11.2019 | Elektromobilität

    Tesla baut Fabrik in Berlin

    NRT meint: Hallo alle zusammen,300 Hektar plus X ökologisch wertvollstes Land. Umweltzerstörung für ein nich...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

"Der Autohaus-Chef"

Unternehmensführung für Realisten!

Der Klassiker der Autohaus-Literatur richtet sich an alle Unternehmer, die ihren Betrieb mit frischen Ideen führen wollen, ohne die Realität aus den Augen zu verlieren. ¬ Jetzt bestellen!