Morgan Plus Four: Neues Auto, alter Stil

Morgan hat den von Grund auf neuen Plus Four vorgestellt.
© Foto: Morgan

Der Sportwagenhersteller Morgan verjüngt seine Modellpalette. Jetzt wurde der Plus Four erneuert. Optisch bleibt der Roadster jedoch ganz der Alte.


Datum:
13.03.2020
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Von Mario Hommen/SP-X

Mit dem Plus Four (vormals Plus 4) hat Morgan jetzt ein von Grund auf erneuertes Modell vorgestellt, das dennoch dem seit Jahrzehnten gepflegtem Stil des englischen Sportwagenherstellers treu bleibt und trotz einiger Innovationen auf charmant-verschrobene Weise alt aussieht.

Der Plus Four ist das zweite Morgan-Modell auf der 2019 eingeführten CX-Plattform, einem Leichtbau-Aluminiumchassis, welches die seit den 1930er-Jahren eingesetzte Leiterrahmenkonstruktion ersetzt. Die neue Plattform kombinieren die Briten erstmalig mit einem Vierzylindermotor. Wie bei Morgan üblich, handelt es sich um ein Fremdaggregat von BMW – ein Zweiliter-Turbobenziner, der 190 kW / 258 PS sowie in Kombination mit Achtgang-Automatik 400 Newtonmeter Drehmoment leistet. In der Version mit Sechsgang-Handschaltgetriebe wird das Drehmoment auf 350 Newtonmeter beschränkt. Angesichts von nur knapp über einer Tonne Trockengewicht hat der Motor in beiden Fällen leichtes Spiel: Der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h dauert 4,8 beziehungsweise 5,2 Sekunden, maximal sind 240 km/h möglich. Der Verbrauch des knapp über 3,80 Meter kurzen Zweisitzers gibt Morgan mit rund sieben Litern auf 100 Kilometer an.


Morgan Plus Four (2021)

Bildergalerie

Trotz nostalgischer Optik bietet der Plus Four einige zeitgemäße Technikdetails, die bei normalen Großserienautos Selbstverständlichkeiten sind, von Morgan jedoch als Teil der Serienausstattung hervorgehoben werden. Dazu gehören etwa LED-Leuchten vorne und hinten, Zentralverriegelung mit Fernbedienung oder Servolenkung. Darüber hinaus soll die CX-Plattform für bessere Platzverhältnisse innen sowie deutlich mehr Steifigkeit im Vergleich zum alten Leiterrahmen-Plus-4 sorgen.

Bislang war der Plus 4 mit rund 40.000 Euro ein günstiges Einstiegsmodell. Für die in seiner Heimat Großbritannien bereits bestellbare Neuauflage werden umgerechnet rund 56.000 Euro aufgerufen.


Morgan Sportwagen ohne Leiterrahmen

Bildergalerie

HASHTAG


#Sportwagen

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Projekt- und Produktmanager (w/m/d) mit IT-Affinität

Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.