Lada 4x4: Langversion mit fünf Türen

Den Lada 4x4 (Niva) gibt es ab diesem Jahr nun als Fünftürer.
© Foto: Lada

Kompetent im Gelände, aber für den Alltag etwas klein: Der Lada 4x4 war bislang nur als Dreitürer zu haben. Das ändert sich nun.


Datum:
12.01.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Das Offroad-Urgestein Lada 4x4 ist nun auch in Deutschland offiziell als Fünftürer zu haben. Die auf bis zu 4,24 Meter Länge gestreckte Variante des Allraders kostet ab 12.990 Euro und ist damit knapp 2.000 Euro teurer als die bisher alternativlos angebotene Ausführung mit drei Türen (ab 3,64 Meter).

Das Basismodell verfügt unter anderem über permanenten Allradantrieb, Untersetzungsgetriebe und Differenzialsperre sowie ABS, Servolenkung und elektrische Fensterheber. Im besser ausgestatteten "Urban"-Modell sind außerdem 16-Zoll-Felgen, Sitzheizung und in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger an Bord. Als Antrieb fungiert jeweils ein 61 kW / 83 PS starker 1,7-Liter-Euro-6-Benziner, der an ein manuelles Fünfganggetriebe gekoppelt ist. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit 8,0 Litern an.

Der Lada 4x4 – früher unter dem Namen Lada Niva bekannt – zählt mit 40 Jahren Bauzeit zu den ältesten Geländewagen der Welt. Ähnlich lange in kaum veränderter Form gebaut wurden nur die Mercedes G-Klasse und der mittlerweile eingestellte Land Rover Defender. Die fünftürige Variante ist in Russland bereits seit 2016 auf dem Markt, in Deutschland war sie bislang nur als Importauto zu haben. (SP-X)

HASHTAG


#Offroad

Mehr zum Thema


#Lada

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.