-- Anzeige --

Gordon Murray T.33: Klassisch statt progressiv

2024 wird Gordon Murray den rund zwei Millionen Euro teuren T.33 auf den Markt bringen.
© Foto: GMA

Die turbinenartige Öffnung am Heck sorgt bei T.50 von Gordon Murray für eine ziemlich progressive Note. Freunden zeitlosen Designs bieten die Briten jetzt eine elegante Alternative.


Datum:
31.01.2022
Autor:
Mario Hommen/SP-X
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die britische Sportwagenschmiede Gordon Murray Automotive (GMA) erweitert ihr Modellangebot um den 452 kW / 615 PS starken T.33. Der für Anfang 2024 angekündigte V12-Bolide ist unterhalb des technisch eng verwandten T.50 positioniert. Der Kaufpreis liegt bei umgerechnet rund zwei Millionen Euro , die Auflage bei 100 Exemplaren.

Basis für den T.33 ist wie beim T.50 eine aus Carbon und Aluminium gefertigte Leichtbauplattform. Hinter den beiden Sitzen der sportlich-spartanisch eingerichteten Fahrgastkabine sorgt ein 3,9-Liter-V12-Benziner für Vortrieb. Fahrleistungen werden noch keine genannt, doch angesichts von lediglich 1,1 Tonnen Fahrzeuggewicht wird es an Durchzug gewiss nicht mangeln. Kombiniert ist der Antrieb mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe. Optional können Kunden auch ein Schaltsystem bekommen, bei dem sich über Wippen am Lenkrad die Gänge wechseln lassen.


Gordon Murray T.33

Bildergalerie

Zu den Besonderheiten des T.33 gehören ein Sperrdifferenzial an der Hinterachse und Keramikbremsen. Außerdem gibt es ein Unterboden-Aerodynamiksystem, welches mit zunehmender Geschwindigkeit für mehr Abtrieb und entsprechend mehr Fahrstabilität bei hohem Tempo sorgen soll. Der T.33 kann deshalb auf jegliches Spoilerwerk verzichten, was seiner schlicht gezeichneten Außenhaut eine zeitlose Eleganz verleiht.


Gordon Murray T.50

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.