-- Anzeige --

Ford E-Transit: Vorteil bei Wartungskosten

Anfang 2022 kommt der batterieelektrische Ford Transit auf den Markt.
© Foto: Ford

Der elektrischen Ford Transit will ein Multitalent sein. Er ist in vielen Varianten erhältlich und weit kommt man mit ihm auch.


Datum:
31.08.2021
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
4 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Anfang 2022 kommt der batterieelektrische Ford Transit auf den Markt. Der E-Transit verfügt über einen 198 kW / 269 PS starken E-Motor mit 430 Nm und kann in verschiedenen Auf- und Ausbauvarianten sowie Radständen und Dachhöhen bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,25 Tonnen geordert werden. Die 67 kWh-Batterie erlaubt Reichweiten nach WLTP von bis zu 317 Kilometern. An einer Schnellladestation zieht der E-Transit Strom mit bis zu 115 kW-Ladeleistung.

Angeboten wird der elektrische Transporter in zwei Ausstattungsversionen. In der Komfort-Linie "Basis" sind unter anderem Klimaanlage, das Infotainmentsystem Sync4 mit 12-Zoll-Touchscreen-Display sowie Sitz- und Frontscheibenheizung an Bord. "Trend" wartet zudem mit Navigation, Geschwindigkeitsregelanlage und Helfern wie Notbremsassistent mit Fußgängererkennung und Spurhalter auf.


Ford E-Transit (2022)

Bildergalerie

Preise nennt Ford noch nicht. Der Aufpreis gegenüber den vergleichbaren Modellen mit Dieselantrieb dürfte aber bei rund 20.000 Euro liegen. Bei den Betriebskosten verspricht Ford einen deutlichen Vorteil von 40 Prozent gegenüber den Diesel-Modellen. Verantwortlich dafür sind unter anderem die geringeren Wartungskosten. Die Garantie für die Batterie und die elektrischen Hoch-Volt-Komponenten beträgt acht Jahre oder 160.000 Kilometer.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


D.Buschhorn

01.09.2021 - 13:16 Uhr

Wo soll hier der Vorteil liegen?. Für rund 20.000 € netto ,Mehrpreis der E-Variante, bekomme ich am Markt einen Neuwagen Ford Transit Kasten Ausführung, Diesel mit Schaltung und Frontantrieb.Der Dieselverbrauch liegt bei rund 7,5 Ltr/100 Km. Laufleistungen liegen hier locker über 200.000 Km. Glaube ja keiner an die angeblich so niedrigen Wartungskosten. Auch E-Fahrzeuge brauchen regelmäßige Wartung und Verschleiß Reparaturen. Wer rechnen kann , vor allen Dingen im Fuhrpark, entscheidet sich gegen die E-Variante auch unter Berücksichtigung der im Alttagsbetrieb geringen Reichweite. Auch bei den angeblich niedrigen Verbrauchskosten ist zu berücksichtigen das die kWh nicht immer bei 0,30 € liegen wird.Staatliche Kaufprämien werden aus Steuergeldern gezahlt, die an anderer Stelle zum Beispiel bei den Flutopfern besser ankommen würden..


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.