Samstag, 24.08.2019
Verkehrsblatt IVW
17.10.2018

¬ ZF entwickelt clevere Innenraumkamera

3D-Sensorsystem 2021 serienreif

ZF Innenraumkamera

Künftig könnten Insassen in Autos unter permanenter Beobachtung eines Kamerasystems stehen.
© Foto: ZF

zum Themenspecial Autonomes Fahren

Damit die vielfach angekündigten autonomen Fahrkünste bei Automobilen funktionieren, müssen viele neue Techniken entwickelt werden. So wie etwa ein spezielles 3D-Sensorsystem für den Innenraum, welches ZF bis 2021 zur Markreife bringen will. Es soll Fahrzeuginsassen dreidimensional erkennen sowie klassifizieren und damit Daten für mehrere sicherheitsrelevante Aspekte liefern.

So erlaubt das kamerabasierte System etwa eine Fahrzeuginnenraumüberwachung, mit der sich zum Beispiel die Positionen der Insassen, auch eine mögliche Liegeposition, bestimmen lassen. Damit stehen dem Bordcomputer zusätzliche Daten zur Verfügung, mit deren Hilfe sich präziser zum Beispiel die Kraft von Airbags oder Gurtstraffern oder der Einsatz anderer adaptiver Sicherheitsfunktionen bestimmen lassen.

Als weitere Sicherheitsfunktion soll das Kamerasystem etwa den Hitzetod von im Fahrzeug zurückgelassenen Kindern verhindern. Erkennt die Kamera ein Kind und steigen parallel die Innenraumtemperaturen, kann das Fahrzeug automatisch einen Notruf an den Halter absetzen oder auch Kühlmaßnahmen einleiten.

Für zunehmend automatisiert fahrende Fahrzeuge würde das 3D-Sensorsystem zudem Informationen zum Fahrer aufbereiten können. So lässt sich etwa erkennen, ob dieser das Fahrzeug aktiv steuert, den Blick auf die Straße richtet oder die Hände am Lenkrad hat. Bordrechner werden damit in der Lage versetzt, anzuzeigen, ob sich ein Fahrer im automatisierten Modus befindet, oder eine Warnung auszulösen, falls eine Notfallsituation droht. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: ZF)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Es darf auch mal ein Ferrari sein

Für das Opfer eines Verkehrsunfalls gilt eine Schadensminderungspflicht. Vor allem bei den Kosten für einen Ersatzwagen sorgt diese immer wieder für Streit vor Gericht. ¬ mehr

Spaßmobil geht in Serie

Auf dem Autosalon in Genf war der ID.Buggy von VW noch als Studie zu bestaunen. Inzwischen sind die Würfel gefallen. Das elektrisch angetriebene Spaßmobil wird spätestens in zwei Jahren in Serie gehen - und fährt schon jetzt prima. ¬ mehr

23.08.2019

¬ Datenqualität

KYB Europe Screen Homepage

KYB nimmt an TecAlliance-Pilotprojekt teil

Als einziger Stoßdämpferhersteller nimmt KYB Europe an einem Pilotprojekt von TecAlliance teil, um Daten für Kunden schneller als bisher bereitstellen zu können. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Anzeige

Infoline CARAT

Gut, wenn man in der digitalen Transformation eine starke Organisation wie die CARAT an der Seite hat! ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!