Montag, 21.10.2019
Verkehrsblatt IVW
31.10.2018

¬ Jeep

Vier Aktionen

Jeep ruft die Modelle Compass (Bild) und Liberty zurück.
© Foto: FCA

zum Themenspecial Jeep

Jeep hat den Rückruf zweier Modelle angekündigt, und zwar Compass und Liberty. Den volumenmäßig größten Anteil mit möglichen 7.399 Fahrzeugen in Deutschland (weltweit 62.663), die von der FCA Germany in Verkehr gebracht wurden, entfällt auf den Compass (MP) des Bauzeitraumes. 27. Oktober 2017 bis 21. Februar 2018. Bei diesen Fahrzeugen kann der Schnappverschluss während eines Ereignisses, bei dem die äußeren Rücksitz-Gurtstraffer und die äußeren Sicherheitsgurte nicht im Einsatz sind, beschädigt und entriegelt werden. Eine entriegelte Rücksitzlehne kann im Falle eines Frontaufpralls vorhandenes Gepäck nicht mehr zurückhalten. Es kann somit nach vorne rutschen und das Verletzungsrisiko der Insassen während eines Unfalls stark erhöhen.

Als Abhilfemaßnahme müssen die Blenden der rechten und linken Rückenlehnenentriegelung in der Werkstatt ausgetauscht werden, das dauert etwa eine halbe Stunde. Der interne Code für den Rückruf lautet "U12".

Schweißnähte Querlenker

Etwas überschaulicher ist ein weiterer Rückruf des Modells Compass (MP). Er betrifft Fahrzeuge, die zwischen dem 12. und 21. Januar 2018 gebaut wurden. Bei deutschlandweit rund 69 von der FCA AG in Verkehr gebrachten Einheiten können die vorderen Querlenker mit Schweißnähten gefertigt worden sein, die nicht der Spezifikation entsprechen. Unter Umständen kann dies zur Abtrennung des Querlenkers führen. Möglich ist eine Verringerung der Fahrzeugkontrolle bis hin zum Unfall.

In der Werkstatt müssen die Querlenker überprüft und ggf. ersetzt werden. Die Kontrolle dauert etwa eine halbe Stunde, der Austausch eines Querlenkers etwa 2,5 Stunden, und der Tausch von zwei Querlenkern nimmt etwa 3,5 Stunden in Anspruch. Der Interne Code für den Rückruf lautet hier "U42", weltweit sind 3.975 Fahrzeuge betroffen.

Tagfahrleuchten

Ebenfalls beim Jeep Compass (MP), gebaut vom 15. Dezember 2016 bis 26. Oktober 2017, können die Tagfahrleuchten (DRL) deaktiviert werden. Eine Deaktivierung erfüllt nicht die Anforderungen von ECE 48.05 und kann die Sicht auf das Fahrzeug und die Erfassbarkeit des Fahrzeugs für andere Fahrer derart herabsetzen, dass die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstoßes gegeben ist. Betroffen sind weltweit 1.194 Fahrzeuge, 23 wurden von der FCA Germany in Verkehr gebracht.

Bei den entsprechenden Fahrzeugen muss eine Fahrzeugkonfiguration in der Werkstatt erfolgen, um eine Deaktivierung der Tagfahrleuchten durch die Kunden auszuschließen. Das dauert etwa eine halbe Stunde. Der interne Code lautet "T77".

Korrosion an Querlenkern

Beim Jeep Liberty (KJ) aus dem Produktionszeitraum 29. April 2003 bis 29. Juni 2007 wiederum können die unteren Querlenker der Hinterradaufhängung stark korrodieren und eventuell brechen. Ein gebrochener Querlenker kann zum Kontrollverlust des Fahrzeugs und ohne Vorwarnung zum Unfall führen. Betroffen sind diesbezüglich weltweit 325.820 Fahrzeuge, sechs wurden von der FCA Germany AG in Deutschland in Verkehr gebracht.

Als Abhilfemaßnahme sind die beiden unteren Querlenker der Hinterradaufhängung in der Werkstatt zu tauschen, das dauert etwa eine Stunde. "U38" lautet hier der interne Code der Rückrufaktion. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: FCA)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

18.10.2019

¬ Osram-Übernahme

Kein Angebot von Bain Capital und Advent erwartet

Angesichts der Anteile von AMS an Osram rechnen Experten nicht damit, dass die Investoren Bain Capital und Advent ein Übernahmeangebot abgeben. AMS kündigte an, weiterhin selbst an der Übernahme des Beleuchtungsexperten interessiert zu sein. ¬ mehr

18.10.2019

¬ Urteil

Werkstatt haftet nicht für Schäden auf Kundenparkplatz

Ein Kfz-Betrieb hatte das Auto eines Kunden auf einem öffentlich zugänglichen Kundenparkplatz abgestellt. Dort wurde es über Nacht von Fremden beschädigt. Geradestehen muss die Werkstatt dafür nicht. ¬ mehr

18.10.2019

¬ Daimler

Mercedes-Benz V-Klasse (2014)

Mehrere Probleme bei Sprinter, Vito und V-Klasse

Daimler ruft wegen mehrerer Probleme seine Modelle Sprinter und Vito zurück in die Werkstätten. Den größten Umfang umfasst weltweit alleine 166.573 Fahrzeuge aufgrund eines möglichen Ausfalls der Lenkkraftunterstützung. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 17.10.2019 | Geschwindigkeitsbegrenzung

    Kein Tempolimit auf Autobahnen

    Rolf Luft meint: Und wieder ist der Bundestag vor der Industrie eingeknickt. Dabei wäre es so dringend notwendig gew...mehr

  • 17.10.2019 | Geschwindigkeitsbegrenzung

    Kein Tempolimit auf Autobahnen

    Angelika Hutter-Sobeck meint: Endlich mal eine gute Nachricht!...mehr

  • 09.10.2019 | BMW X5 M/X6 M

    Die 600-PS-Hürde ist genommen

    Rolf Luft meint: Genau deshalb sind die Diskussionen um ein generelles Tempolimit angebracht. Würde der Hersteller s...mehr

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!