Samstag, 15.12.2018
Verkehrsblatt IVW
07.08.2009

¬ Kriminalität

"Showroom-Jacking" auf dem Vormarsch

Das BKA registrierte im vergangenen Jahr einen Anstieg bei Einbrüchen in Servicebetriebe. Die Täter hatten es auf Fahrzeuge oder sogar die Werkstatt-ausrüstung abgesehen
© Foto: Sven Karsten/ddp

Grundsätzlich hat die kriminelle Energie im Kfz-Bereich im vergangenen Jahr abgenommen. Das ist die gute Nachricht der jüngst veröffentlichten Polizeilichen Kriminalstatistik 2008 (PKS). In der Rubrik "Diebstahl von Kraftwagen" waren danach insgesamt 37.184 Fälle registriert worden, verglichen mit dem Vorjahr ein Rückgang von knapp sechs Prozent. Die Zahl der im Ausland entwendeten Fahrzeuge deutscher Besitzer ist im letzten Jahr um 40 Prozent gesunken, hieß es in einer Mitteilung. Auch im Bereich Car-Multimedia sei ein Rückgang festzustellen. Die Zahl der gestohlenen fest eingebauten Navigationsgeräte habe um 13 Prozent auf 47.313 abgenommen. Steigende Bedeutung hingegen kommt nach Angaben des Bundeskriminalamts (BKA) dem Phänomen "Jacking" zu. Dabei werden den Kriminologen zufolge erst die Fahrzeugschlüssel und gegebenenfalls die Fahrzeugpapiere aus Wohnungen oder Geschäftsräumen und anschließend die Autos entwendet. Unterteilt werde in "Privatraum-Jacking", "Geschäftsraum-Jacking" sowie "Showroom-Jacking". Letzteres bezeichnet eine Sonderform, bei der sich die Täter gewaltsam Zutritt zu Werkstätten und Verkaufsräumen von Autohäusern verschaffen. Während deutsche Privathaushalte im vergangenen Jahr 176 Mal heimgesucht wurden, was einer Steigerung von 31 Prozent im Vergleich zu 2007 gleichkommt, nahmen Straftaten des "Showroom-Jackings" um 300 Prozent von 33 auf 132 zu. Dabei hätten die Einbrecher neben Fahrzeugen vermehrt umfangreiche Werkstattausstattungen in Form von Spezialwerkzeugen und Messgeräten mitgehen lassen, so das BKA. (msh)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Sven Karsten/ddp)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

14.12.2018

¬ Darmstadt

Außergerichtliche Einigung zu Fahrverbot

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat sich im Streit um Diesel-Fahrverbote erstmals mit einer Landesregierung außergerichtlich geeinigt. Das kommende Diesel-Fahrverbot wird demnach zunächst nur zwei Straßen betreffen. ¬ mehr

14.12.2018

¬ Kfz-Gewerbe

Jürgen Karpinski Andreas Scheuer Wilhelm Hülsdonk

Zugeständnis auf höchster Ebene

Gegenüber ZDK-Präsident Jürgen Karpinski und Vizepräsident Wilhelm Hülsdonk hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer in einem persönlichen Gespräch bekräftigt, dass die Kriterien für die Hardware-Nachrüstung älterer Diesel-Fahrzeuge noch in diesem Jahr definiert werden. ¬ mehr

14.12.2018

¬ Übersicht

Fahrverbot Diesel

Hier stehen 2019 Fahrverbote an

Aus Hamburg sind sie bereits teilweise verbannt. Für ältere Diesel sieht es im kommenden Jahr aber auch in anderen deutschen Städten nicht gut aus – ein Überblick. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 13.12.2018 | Zwischenbilanz

    Petition gegen DUH mit knapp 130.000 Stimmen

    Martin Hartmann meint: ... und über die Gemeinnützigkeit entscheidet weder die Bundesregierung noch die Gerichtbarkeit so...mehr

  • 12.12.2018 | Zwischenbilanz

    Petition gegen DUH mit knapp 130.000 Stimmen

    Michael Rödl meint: Es wäre zu erwähnen, dass Pedro Blödsinn verzapft. Ich bin weder in der AfD noch lasse ich mich d...mehr

  • 07.12.2018 | Zwischenbilanz

    Petition gegen DUH mit knapp 130.000 Stimmen

    Pedro meint: Es wäre erwähnenswert, dass der zitierte Initiator der Petition, Michael Rödl aus AfD-Kreisen kom...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Rechtssicher im Werkstattalltag!

Die Neuauflage von "Rechtsfragen der Kfz-Werkstatt" zeigt, wie Sie Ihre Werkstattabläufe rechtssicher gestalten und im Streitfall selbstbewusst auftreten – und das ganz ohne Anwalt! ¬ Jetzt bestellen!