-- Anzeige --

Update Mercedes-Rückruf: Glasschiebehebedach unzureichend verklebt

Auch bei der E-Klasse von Mercedes-Benz kann sich das Glasschiebehebedach lösen.
© Foto: Daimler

Bereits im Januar 2020 hatte Mercedes-Benz mehrere Modelle aufgrund einer unzureichenden Verklebung des Glasschiebehebedaches zurückgerufen. Nun wurde die Aktion ausgeweitet.


Datum:
13.01.2023
Autor:
tm
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mercedes-Benz hatte bereits 2020 einen Rückruf mehrerer Modellreihen vorgenommen (wir berichteten). Nun wurde diewer um die Modelle C-Klasse, CLC (BR 203), CLK (BR 209), CLS (BR 219) sowie E-Klasse (BR 211) gestartet. Grund ist eine nicht der Spezifikation entsprechende Klebeverbindung zwischen dem Glasdeckel und dem Rahmen des Schiebedachs. Die Adhäsionskraft der Klebeverbindung könnten sukzessive nachlassen. Dadurch kann die Verbindung zwischen Glasdeckel und Fahrzeug nicht dauerhaft über die Fahrzeug-Lebensdauer sichergestellt werden. In der Folge besteht die Möglichkeit, dass sich der Glasdeckel vollständig vom Fahrzeug löst.

Betroffen sind weltweit rund 425.913 Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum Januar 2000 bis Dezember 2010, in Deutschland geht es um potenziell 161.979 Einheiten.

In der Werkstatt erfolgt eine Überprüfung der Glasverklebungen, die bei Bedarf binnen 30 Minuten erneuert werden. Sollte das Glasschiebehebedach ausgetauscht werden müssen, dann nimmt die Arbeitszeit rund zwei Stunden in Anspruch. Der Rückruf trägt den internen Code "7891009".

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!


ARTIKEL TEILEN MIT




-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.