Subaru: Ärger mit Takata-Airbags

Subaru ruft seine Modelle Legacy und Outback zurück in die Werkstätten.
© Foto: Subaru

Subaru ruft die Modelle Legacy und Outback zurück in die Werkstätten. Die Gasgeneratoren der Takata-Airbags können bersten. Für Fahrzeuginsassen besteht durch umherfliegende Metall-Bruchstücke Verletzungsgefahr.


Datum:
23.10.2017

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Subaru hat eine bestehende Rückrufaktion des Impreza (MJ 2004 bis 2007) auf die Modelle Legacy und Outback ausgeweitet. Im Falle eines Unfalls mit Auslösung des Beifahrer-Frontairbags kann es zu einer Fehlfunktion kommen. Wegen zu hohen Drucks könnte der Takata-Gasgenerator bersten und der Airbag sich unkontrolliert entfalten. In diesem Fall besteht erhöhte Gefahr ernsthafter Verletzungen der Fahrzeuginsassen durch Metall-Bruchstücke.

Ursache sei Eindringen von Feuchtigkeit aufgrund Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit in den Gasgenerator, der möglicherweise herstellungsbedingt nur unzureichend abgedichtet wurde.

Betroffen sind in Deutschland rund 12.740 Fahrzeuge des Legacy und Outback (MJ 2004 bis 2009). Zu identifizieren lassen sich die Fahrzeuge anhand der Fahrgestellnummer, die mit JF1BL* oder JF1BP* beginnt. Weltweit umfasst der Rückruf rund 678.000 Fahrzeuge.

In den Werkstätten muss der Gasgenerator des Beifahrer-Frontairbags durch ein modifiziertes Bauteil eines anderen Zulieferers ersetzt werden, das dauert etwa zwei Stunden. Die vom KBA überwachte Rückrufaktion trägt in Deutschland das interne Kürzel SA201707. Die Halter betroffener Fahrzeuge werden seit September 2017 schrittweise angeschrieben.

Eine durchgeführte Reparaturmaßnahme lässt sich nur über eine Anfrage bei jedem Subaru-Partner feststellen, da keine Markierung erfolgt. (asp)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#Subaru

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.