Smart: Vorderachsschenkel und Feststellbremse

Rückrufe für den Smart Fortwo und Forfour (Bild).
© Foto: Smart

Bei einigen Fahrzeugen der Modelle Forfour und Fortwo kann der linke Vorderachsschenkel bei höherer Belastung brechen. Außerdem verliert die Feststellbremse bei diesen Modellen an Bremskraft.


Datum:
16.10.2017

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Smart hat für die Modelle Fortwo und Forfour (BR 453) zwei aktuelle Rückrufe bekannt gegeben. Zum einen kann bei Fahrzeugen aus dem Fertigungszeitraum März 2014 bis Juni 2017 der vordere linke Achsschenkel brechen. Grund sind Hohlräume (Lunker), die zur einer Reduzierung der Festigkeit führen können. Im Falle von erhöhten Belastungen, wie beim Parken, kann es zum Bruch kommen.

Bei den betroffenen Fahrzeugen erfolgt in der Werkstatt eine Überprüfung des linken Vorderachsschenkels und ggf. ein Austausch. Ein Ersatz würde eine Arbeitszeit von rund vier Stunden in Anspruch nehmen. Der Rückruf wird unter dem Code 3392034 geführt.

Zum anderen kann bei beiden Modellen die Feststellbremse mit der Zeit nicht mehr genug Kraft ausüben, um das Fahrzeug in allen Situationen ausreichend zu sichern. Werden diese Fahrzeuge im Bauzeitraum 11.11.2014 bis 06.10.2015 nicht zusätzlich mit eingelegtem Gang bzw. Fahrstufe "P" gesichert, dann könnten sich diese bei einem Gefälle ungewollt in Bewegung setzen.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den entsprechenden Fahrzeugen die Einstellmutter des Hebelseilzugs binnen 15 Minuten ausgetauscht. (asp)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#Smart

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.