Jeep: Wegrollende Fahrzeuge und lose Anhängevorrichtungen

Jeep ruft die Modelle Grand Cherokee (Bild) und Renegade zurück in die Werkstatt.
© Foto: Jeep

Jeep fährt aktuell zwei Rückrufaktionen. Beim Renegade kann eine Anhängervorrichtung vom Fahrzeug getrennt werden und beim Grand Cherokee macht der elektronische Wählhebel Ärger.


Datum:
17.01.2017

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Jeep ruft aktuell den Grand Cherokee und den Renegade zurück. Beim Renegade (BU), gebaut vom 25. August 2014 bis 25. Juni 2016, könnten Befestigungselemente für die Anhängerkupplung fehlen. Das kann zu einer losen Anhängervorrichtung des Anhängers und zu Geräuschen am Fahrzeugheck führen. Letztlich kann es zu einer teilweisen oder vollständigen Trennung der Anhängerkupplung vom Fahrzeug kommen. Der Verlust der Anhängerkupplung erhöht das Unfallrisiko.

Als Abhilfemaßnahme müssen fehlende Befestigungselemente der Anhängerkupplung angebracht werden, alle sechs Befestigungselemente sind auf das vorgeschriebene Drehmoment anzuziehen. Die Prüfung der Befestigungselemente der Anhängerkupplung dauert etwa 12 Minuten, für das Prüfen und Anbringen fehlender Muttern werden 42 Minuten benötigt. Der interne Code lautet S62. Betroffen vom Rückruf sind in Deutschland rund 747 Fahrzeuge, die von der FCA Germany AG in Verkehr gebracht wurden. Weltweit umfasst die Rückrufaktion 12.546 Fahrzeuge.

Beim Grand Cherokee (WK), die 2014 und 2015 gebaut wurden, kann der elektronische Wählhebel ein ungewolltes Wegrollen des Fahrzeuges zulassen, wenn das Fahrzeug mit laufendem Motor, nicht betätigter Feststellbremse und das Getriebe nicht in der Stellung "Park" verlassen wird.

Als Reparaturmaßnahme muss bei den in Deutschland 13.286 Fahrzeugen, die von der FCA Germany AG in Verkehr gebracht wurden, eine neue Software installiert werden, die eine "Auto-Park"-Funktion beinhaltet. Diese verhindert, dass der Fahrer versehentlich vergisst, das Getriebe vor Verlassen des Fahrzeugs in die Stellung "Park" zu bringen. In jedem Fahrzeug muss eine Karte mit Anhang zur Bedienungsanleitung beigelegt werden.

Die Aktualisierung der Software dauert je nach Fahrzeugmodell bis zu 2,5 Stunden, der interne Code für den vom KBA überwachten Rückruf lautet S49. Weltweit sind von dieser Rückrufaktion 210.235 Fahrzeuge betroffen. (asp)

   

         


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#Jeep

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.