Federbruch bei Citroën und Peugeot

Fast 80.000 Modelle des Berlingo und Partner müssen in die Werkstätten / Trotz möglicher Reifenschäden keine offizielle Rückrufaktion


Datum:
08.09.2005

1 Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Peugeot und Citroën haben bereits Ende Juli einen Rückruf für die baugleichen Modelle Partner und Berlingo gestartet. Bei 19.879 Peugeot Partner und 59.800 Citroën Berlingo seien zwischen Juni 1999 und September 2003 vordere Schraubenfedern verbaut worden, die unter der Schutzlackierung der Federn eine verminderte Korrosionsbeständigkeit aufweisen können, bestätigten Sprecher beider Marken AUTO SERVICE PRAXIS Online. Diese Federn können korrodieren und im Extremfall infolge des so geschwächten Materials brechen. "Der Federbruch allein führt in der Regel keinen kritischen Fahrzustand herbei – allerdings kann in ungünstigen Fällen der Reifen beschädigt werden, und das ist gefährlich", sagte ein Peugeot-Sprecher. In den Vertragswerkstätten würden präventiv Stützteller an beiden Federn der vorderen Federung montiert. Diese Stützteller sollen im Falle des Federbruchs einen Kontakt mit dem Reifen verhindern. Trotz der Gefahr für den Reifen handelt es sich bei der Maßnahme um "eine freiwillige Überprüfungsaktion", betonten beide Marken. Die Benachrichtigung der Kunden erfolge durch die Peugeot- und Citroën-Werkstätten. Allerdings werde das KBA über diese Aktion informiert und evtl. die Halter-Ermittlung übernehmen, hieß es. (ng)

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


Anton Rauh-Bopp

03.09.2009 - 00:15 Uhr

Bei meinem Peugeot Partner, Bj.7/2003 wurden diese Stützteller an den vorderen Federn nachgerüstet(Unten).Jetzt wurden in meiner Wekstatt, da die Lenkung laute Geräuche machte, eine gebrochene Feder festgestellt und beide ausgetauscht. Die Feder war aber oben gebrochen! Auf meiner Urlaubsfahrt hätte ich ohne die Reperatur mit vollbeladenem Auto evtl. einen Abflug gemacht! Kosten der Aktion: 350 Euro. Bei einem erst 6 Jahre alten Auto eindeutig ein Materialfehler ab Werk.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.