-- Anzeige --

Bremsprobleme: Großer Chevrolet-Rückruf

Da der Captiva hierzulande auch als Opel Antara verkauft wird, sind nicht nur Chevrolet-Halter von dem Rückruf betroffen.
© Foto: Chevrolet

Ein defektes ABS-Modul könnte bei mehreren Baureihen die Bremsleistung verringern. Allein in Deutschland sind knapp 50.000 Einheiten und auch 14.000 Opel Antara betroffen.


Datum:
01.10.2012
2 Kommentare

-- Anzeige --

Wegen Bremsproblemen steht bei der GM-Tochter Chevrolet eine größere Rückrufaktion an. Betroffen sind im Detail die Baureihen Aveo / Kalos (Modelljahre 2009-2011), Epica / Tosca (2008-2010), Lacetti / Nubira / Optra (2007 und 2008), Matiz / Spark (2007-2009) und Captiva (2007-2010). Da letztgenannter SUV in Deutschland auch als Opel Antara angeboten wird, sind auch die Rüsselsheimer von der Aktion betroffen.

Grund für den Rückruf ist ein möglicherweise klemmendes Ventil im ABS-Modul, hervorgerufen durch eine falsche Bremsflüssigkeit, die bereits während der Produktion eingefüllt wurde. "Diese Flüssigkeit kann zu interner Korrosion im ABS-Modul führen. Diese Korrosion kann zur Gelbildung im Modul führen, was die Schließfunktion eines Ventils beeinträchtigen kann. Es gibt keinen externen Verlust an Bremsflüssigkeit oder eine Reduktion des Bremsflüssigkeitsstandes", sagte ein Sprecher der Marke gegenüber asp-Online.

Mögliche Folge des Problems ist eine unter Umständen verringerte Bremsleistung. "Der Fahrer könnte dies durch einen verlängerten Pedalweg und ein schwammiges Bremspedalgefühl wahrnehmen", ergänzte ein Opel-Sprecher.

Insgesamt bekommen den Angaben zufolge in Deutschland ca. 49.000 Chevrolet-Halter eine Einladung in die Werkstatt, zusätzlich 14.000 Besitzer eines Opel Antara. Dort wird die Bremsflüssigkeit gewechselt, das ABS-Modul geprüft und wenn nötig getauscht, was maximal 140 Minuten in Anspruch nimmt. Weltweit betrifft der Rückruf, der bei Chevrolet den internen Code OSB12-4F-062A hat, mehrere hunderttausend Fahrzeuge. (ng)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Yvonne Wagner

05.09.2016 - 16:18 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren Genau dieses Problem was beschrieben wurde ist bei mir vorhanden Ich habe ein längeren Bremsweg als normal Bremsbacken und alles wurde bisher überprüft.Soweit es ging. Mein Baujahr ist 2007 Chevrolet matiz .Ich möchte gern eine Einladung zum Instandhaltung der Rückrufaktion erhalten.Bitte um Antwort Mfg Wagner


Yuriy Bilyavskyy

15.02.2017 - 17:42 Uhr

Chevrolet Nubira 2006 B.J.Bei Bremsweg ab 30km/h bis 0km/h schaltet an ABS. Schlag auf Bremspedal, und gereusch ABS. Möchte ich gerne reparieren,aber teuer diese spass. Mfg Yuriy.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.