BMW-Scooter: Undichter Bremsschlauch möglich

BMW ruft seine beiden Scooter C 650 GT und C 600 Sport (Bild) zurück.
© Foto: BMW

Bei den beiden BMW-Maxi-Scootern C 650 GT und C 600 Sport muss der Bremsschlauch des vorderen Radkreises ausgetauscht werden. Er könnte durch häufige, maximale Lenkeinschläge undicht werden.


Datum:
08.02.2016

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



BMW ruft seine beiden Maxi-Scooter C 650 GT und C 600 Sport aus dem Produktionszeitraum 01.12.2011 bis zum 31.07.2015 zurück. Bei diesen Fahrzeugen kann der Bremsschlauch des vorderen Radkreises nach häufiger Biegung - zum Beispiel bei häufigem maximalen Lenkeinschlag - im Bereich des Verteilers an der unteren Gabelbrücke (Bremsschlauch vom Verteiler zum ABS-Modulator) undicht werden. Ein Austritt von Bremsflüssigkeit wird somit möglich und in Abhängigkeit von der Undichtigkeit kann sich die Bremswirkung am Vorderrad reduzieren. Ein BMW-Sprecher betonte, dass die Bremse am Hinterrad voll funktionsfähig bleibt und die neuen Scooter nicht betroffen sind.

Weltweit geht es um rund 26.300 Fahrzeuge (in Deutschland 2.200). Das entsprechende Teil der Bremsleitung wird gegen ein optimiertes Bauteil getauscht, das deutlich flexibler und gegen starke Biegung robuster sei, hieß es. Der Zeitaufwand für die Reparatur soll rund eine Stunde betragen, die Kunden wurden ab Januar 2016 informiert. Das interne Kürzel der Aktion lautet "0000347000 Bremsschlauch vorne erneuern". (tm)    


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#BMW

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.