BMW: Kolben, Radschrauben und Frontairbag

BMW führt aktuell drei Rückrufmaßnahmen durch.
© Foto: BMW

Fehlerhaft beschichtete Kolben, inkorrekt verschraubte Räder und Softwarefehler beim Frontairbag: BMW muss weitere drei Rückrufe abarbeiten.


Datum:
05.11.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Drei Rückrufe hat BMW aktuell vermeldet. Der volumenstärkste bezieht sich auf die Modelle X3 und X4 aus dem Produktionszeitraum 15.04. bis 27.06.2018. Bei weltweit rund 19.060 Fahrzeugen (davon 2.173 in Deutschland) besteht die Möglichkeit, dass die Kolben in den hinteren Bremssätteln nicht gemäß der Spezifikation beschichtet wurden. Durch eine fehlerhafte Beschichtung kann Wasserstoff in der Beschichtung des Kolbens des Bremssattels entstehen, der in den ersten zwei Monaten nach Produktion vollständig ausgast. Der Fahrer spürt dies anhand eines weichen Bremspedals und einer Verringerung der Bremsleistung.

Bei allen betroffenen Fahrzeugen wird in der Werkstatt das Bremssystem entlüftet, das soll jeweils etwa eine halbe Stunde dauern. Dies konnte bei einem Großteil der X-Modelle noch vor der Auslieferung an die Kunden geschehen, insofern wurde die Aktion mit dem internen Kürzel "0034370200" bei rund 14.100 Fahrzeugen bereits durchgeführt, sagte ein BMW-Sprecher gegenüber asp-Online. Der Rückruf startete Anfang Juli 2018. Eine erfolgte Reparaturmaßnahme wird in den internen BMW-Datenbanken gespeichert.

Softwarefehler beim X5

Mangelhafte Codierdaten können dafür sorgen, dass bei gleichzeitigem Abschalten des Motors mit der rechten Hand und Betätigen des Handbremshebels mit der linken Hand ein Impulseintrag in das Airbagsteuergerät gelenkt wird. Dieses kann möglicherweise ein Auslösesignal erkennen und den Frontairbag in der Folge unbeabsichtigt aktivieren. Betroffen sind davon weltweit rund 5.300 Fahrzeuge der X5-Modelle Rechtslenker aus dem Produktionszeitraum 1. März 2001 bis 28. Februar 2002. In Deutschland sind es gerade einmal 34 Fahrzeuge.

An den entsprechenden Fahrzeugen wird das Airbagsteuergerät binnen einer Stunde neu codiert. Die Halter werden seit Ende August 2018 angeschrieben. Die technische Maßnahme läuft unter dem Kürzel "0065110300 "Airbagsteuergerät codieren, E53 RL". Auch hier wird eine durchgeführte Reparatur in den internen BMW-Datenbanken gespeichert.

Radschrauben

Ebenfalls müssen bei weltweit rund 216 Fahrzeugen die Radschrauben der Modelle X6 (F86) und X6M (G05), gebaut vom 12. Juli bis 02. August 2018 sowie X5 (F16), produziert vom 12. bis 16. Juli 2018, getauscht werden. Die Radschrauben wurden zu fest angeschraubt und könnten über die Zeit unter fahraktiver Belastung brechen und sich lösen. In Deutschland trifft es lediglich 34 Fahrzeuge.

Der Tausch der Radschrauben dauert etwa eine halbe Stunde in der Werkstatt, das interne Kürzel der Aktion lautet "0036030200 "Radschrauben erneuern". Eine durchgeführte Aktion, die Ende September 2018 angelaufen ist, wird in den internen BMW-Datenbanken gespeichert. (tm)      

HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#BMW

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Projekt- und Produktmanager (w/m/d) mit IT-Affinität

Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.