BMW: AGR-Probleme bei weiteren Fahrzeugen

BMW hat den Rückruf wegen Problemen mit der Abgasrückführungsanlage ausgeweitet.
© Foto: BMW

Bereits im August 2018 hatte BMW mehrere Modelle wegen Problemen mit austretender Kühlflüssigkeit zurückgerufen. Nun weitet der Autobauer die Aktion auf insgesamt 1,6 Millionen Diesel-Fahrzeuge weltweit aus.


Datum:
23.10.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Bereits im August 2018 hat BMW Probleme mit austretender Glykol-Flüssigkeit aus dem Abgasrückführungs-(AGR-)Kühler bekanntgegeben (asp berichtete). Nun hat der Autobauer im Rahmen von weiteren Untersuchungen die zunächst auf 480.000 Dieselfahrzeuge begrenzte Aktion auf mittlerweile 1,6 Millionen Fahrzeuge weltweit ausgeweitet.

In Kombination mit typischen Rußablagerungen sowie unter hohen Temperaturen im AGR-Modul kann dies zu glühenden Partikeln führen. In seltenen Fällen entstehen Anschmelzungen im Ansaugkrümmer, die im Extremfall einen Brand verursachen können.

In Deutschland sind davon folgende Modelle betroffen: BMW 1er, 2er, 3er, 4er, 5er, 6er, 7er, X1, X3, X4, X5, X6 mit 4- und 6-Zylinder Dieselmotoren. Der Produktionszeitraum der Derivate mit 4-Zylindermotoren ist März 2011 bis März 2017. Bei den 6-Zylindermotoren lautet der Bauzeitraum August 2010 bis Januar 2017. In Deutschland handelt es sich um rund 328.000 Fahrzeuge.

Bei allen Vierzylinder-Diesel-Fahrzeugen, die in der Technischen Aktion beinhaltet sind, wird der AGR-Kühler ersetzt. Besorgten Kunden wird ein "Schnelltest/Quick-Check" zur Sicherheit angeboten, falls die Teileverfügbarkeit nicht ausreichend abgedeckt werden kann. Bei allen Sechszylinder-Diesel-Fahrzeugen wird ebenfalls ein "Schnelltest/Quick-Check" zur Sicherheit angeboten. Im Falle eines entdeckten Problems erfolgt dann der Austausch der fehlerhaften Komponente.

Die Ausweitung der Technischen Aktionen in Europa starten baldmöglichst, erklärte ein BMW-Sprecher gegenüber asp-Online. Der Autobauer wird die notwendigen Informationsunterlagen zeitnah in den nächsten Tagen an die Handelsorganisationen versenden. Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge werden dann über die Handelsorganisation kontaktiert. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#BMW

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Projekt- und Produktmanager (w/m/d) mit IT-Affinität

Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.