Audi/Skoda/Seat: Kopfstütze kann sich lösen

Skoda und Audi rufen die Modelle Karoq (Bild) und A3 zurück.
© Foto: Skoda

Bei mehreren Modellen des VW-Konzerns kann sich im Falle eines Unfalls die mittlere Kopfstütze des Fondplatzes lösen. Dann wäre die Stütz- und Schutzwirkung der Kopfstütze in dieser Position eingeschränkt.


Datum:
22.03.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Audi, Skoda und Seat rufen ihre Modelle A3 Limousine, Karoq sowie Ateca aus dem Bauzeitraum April bis Juni 2018 zurück. Grund ist ein möglich fehlender Verriegelungsstift an einzelnen Kopfstützen für den mittleren Sitzplatz im Fond. Sollte bei einem Unfall der mittlere Fondplatz besetzt sein, kann sich die mittlere Kopfstütze von den Führungsstangen lösen. In diesem Fall kann die Stütz- und Schutzwirkung der Kopfstütze in dieser Position eingeschränkt sein.

Als Abhilfemaßnahme wird die Kopfstütze in der Werkstatt überprüft und bei Bedarf gewechselt. Die Dauer des Werkstattaufenthaltes ist mit 30 Minuten veranschlagt. Der interne Aktionscode für den Karoq lautet "72i9", betroffen sind in Deutschland rund 1.028 Fahrzeuge, europaweit sind es 4.571 Einheiten. Eine erfolgte Reparatur wird im digitalen Serviceplan hinterlegt, die Aktion ist am 06.03.2019 angelaufen.

Vom A3 sind deutschlandweit maximal 3.700 betroffen, weltweit sind es rund 20.609 Einheiten. Audi hat die Kunden bereits informiert, das interne Kürzel lautet hier "72i8".

Der Rückruf umfass beim Seat Ateca deutschlandweit 5.658 Fahrzeuge (weltweit 20.711), auch hier ist die Aktionen mit dem internen Code "72i7" am 06. März 2019 angelaufen. Eine durchgeführte Maßnahme ist anhand des Nachweises erkennbar, der der Bordmappe ausgedruckt beigelegt wird. Der Werkstattaufenthalt wir auch hier auf eine halbe Stunde beziffert. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#Audi

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.