-- Anzeige --

Saisonaler Räderwechsel: Werkstätten sollten besonders auf die Bremsen achten

ZF Aftermarket hat für Werkstätten ein Komplettangebot an Bremskomponenten im Angebot.
© Foto: ZF

In den Kfz-Werkstätten hat die Hochphase für die Umrüstung von Sommer- auf Winterbereifung begonnen. Besondere Aufmerksamkeit sollte dabei der Bremse gelten. Dank einer von ZF Aftermarket entwickelten Taschenkarte kann das Werkstattpersonal Schadensbilder an der Bremse bildlich erklären.


Datum:
29.10.2021
Autor:
tm
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die meisten Kfz-Werkstätten haben in der Räderwechselsaison volle Auftragsbücher. Oftmals werden die Fahrzeuge möglichst schnell abgefertigt, um möglichst viele Räderwechsel am Tag durchführen zu können und die Wartezeiten der Kunden zu verkürzen. Trotz des hohen Arbeitstempos sollte der prüfende Blick auf die Peripherie nicht auf der Strecke bleiben, um Verschleißerscheinungen oder Defekte zu erkennen, rät ZF Aftermarket.

Denn eine Reparatur an der Bremsanlage - verschlissene Bremsbeläge und -scheiben, rissige Bremsschläuche, Überhitzungssymptome oder Rubbelmarken - könne den finanziell wenig lohnenden Radwechsel unternehmerisch sinnvoll machen. Zudem ist der Kunde anschließend wieder sicher unterwegs, betonen die ZF-Profis.

Um das Werkstattpersonal hinsichtlich Bremsendefekten zu unterstützen, haben die Aftermarket-Spezialisten eine Taschenkarte entwickelt. Anhand aussagekräftiger Bilder könne der Serviceberater dem Kunden der Zustand der Bremse erklärt und der Reparaturbedarf verdeutlicht werden. ZF empfiehlt den Check folgender Bauteile:

  • Bremsbeläge: Belagdicke innen/außen
  • Bremsscheiben: Tragbild innen/außen (Rissbildung, Riefen, Rost, Randbildung, Verfärbung)
  • Bremssattel: Beschädigungen der Führungsbolzen (Gummimanschetten) und der Bremskolbenmanschetten, Undichtigkeiten, Korrosion
  • Feststellbremse: Bremsseil richtig eingehängt (Funktion des Handbremshebels)
  • Bremsschläuche: Undichtigkeiten der Schläuche (Rissbildung) und Verschraubungen

Kfz-Betriebe sollten nicht nur Fahrzeugbesitzer mit Saisonreifen in die Werkstatt einladen, sondern auch gezielt solche, die mit Ganzjahresreifen fahren, rät ZF.

Eine verschlissene Bremsscheibe im Vergleich zu einer neuen.
© Foto: ZF Aftermarket
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.