-- Anzeige --

FabuCar-Fall: Überdruck im Kurbelgehäuse

Eine E-Klasse von Mercedes-Benz geht während der Fahrt aus und zeigt einen erhöhten Druck im Kurbelgehäuse an. Ein FabuCar-Pro-Nutzer hat den richtigen Tipp parat.
© Foto: asp-Montage

Eine E-Klasse von Mercedes-Benz, die sich in der Werkstatt von Michael S. befindet, geht während der Fahrt aus und zeigt einen erhöhten Druck im Kurbelgehäuse an. Die Lösung für das Problem liefert FabuCar-Pro-Nutzer Detlef F. aus Niedersachsen.


Datum:
23.11.2022
Autor:
asp
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Problem

FabuCar-Pro-Nutzer Michael S. ist auf die tatkräftige Hilfe der Profis aus der Community angewiesen. Die Mercedes-Benz-E-Klasse, die sich in der Werkstatt von Michael S. befindet, geht während der Fahrt einfach aus und zeigt einen erhöhten Druck im Kurbelgehäuse an. Dieser Druck sorgt für ein wiederholtes Absterben des Motors, wenn nicht der Peilstab gezogen oder der Öldeckel geöffnet wird. Der Druck im Kurbelgehäuse ist so stark, dass das Motoröl aus der Ölwanne gedrückt wird. Hinzu kommt, dass sich die Vorförderpumpe beim Startvorgang nicht gesund anhört und die Injektoren bei abgezogener Rücklaufleitung ein blubberndes Geräusch von sich geben, jedoch keinen Kraftstoff. Ein seltsames Fehlerbild, an dessen Diagnose zuvor auch eine Mercedes-Vertragswerkstatt gescheitert ist. Die Werkstatt hatte versucht, die Drosselklappe und das AGR-Ventil anzulernen, was aber nicht möglich war. Schnell wird Michael S. klar, dass der Druck entweichen muss. Er entfernt den Temperatursensor am Turbo und zieht den Schlauch der Kurbelgehäuse-Entlüftung ab. Doch auch mit den künstlichen Entlüftungen baut der Motor einen immensen Druck auf.

Beim Druckverlusttest mit Nebel zeigt sich, dass der Druck aus dem dritten Zylinder in das Kurbelgehäuse entweicht.
© Foto: FabuCar

Hilfesuchend wendet sich Michael S. an die 30.000 Berufskollegen der FabuCar-Pro-Community. Umgehend erhält der Kfz-Profi mehr als 20 verschiedene Lösungsansätze und Ratschläge. Unter den Kommentaren befindet sich ein Hinweis, der die Symptome des Mercedes und den Überdruck erklärt.

Die Lösung

Die Lösung liefert Detlef F., ein langjähriger Kfz-Profi aus Niedersachsen, der dank seines großen Erfahrungsschatzes schon so manchen hilfreichen Hinweis geben konnte. Detlef F. schreibt: "Hallo Michael, ich gehe hier mal von gebrochenen Kolbenringen oder Ähnlichem aus. Führe doch mal eine Kompressionsmessung und eine Druckverlustprüfung durch. Danach kannst du den Schuldigen sicherlich lokalisieren. Ich denke, dass du hier ein Problem bei den Kolben oder Kolbenringen hast. Viele Grüße."

Michael S. widmet sich mit den Hinweisen seines Kollegen wieder dem Fahrzeug und führt die beschriebenen Prüfungen von Detlef F. aus. Kurze Zeit später teilt Michael S. das Ergebnis der FabuCar-Pro-Community mit: "Hallo zusammen, erst mal lieben Dank für die ganzen Hinweise. Die Diagnose lautet Motorschaden. Der Kompressionstest verlief erstaunlicherweise ohne wirklichen Befund. Der Druckverlusttest hat hingegen ergeben, dass auf dem dritten Zylinder ein Problem mit den Kolbenringen, Kolben und der Zylinderlaufbahn bestand. Der Druck entweicht, egal ob warm oder kalt, in das Kurbelgehäuse. Die Zylinder eins, zwei und vier sind in Ordnung und halten den Druck. Anbei mal ein paar Bilder, wo wir mit Nebel den Druckverlust sichtbar gemacht haben. Danke für Eure Hilfe." Dank der schnellen Hilfe der FabuCar-Pro-Community konnte auch dieses ungewöhnliche Druckverlust-Problem an der Mercedes-Benz-E-Klasse gelöst werden. Ein weiterer aufgeklärter Fall, der dank Detlef F. nun zu den über 20.000 gelösten Problemfällen auf der Profi-Plattform FabuCar Pro gehört.


FabuCar-App

Mit der FabuCar-Pro-App oder Web-Version www.web.fabucar.de lässt sich die Hilfe von über 30.000 Kfz-Profis virtuell in die Werkstatt holen. QR-Code scannen, und schon geht’s zur App

Jetzt installieren!

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.