-- Anzeige --

Pilotprojekt mit Bosch: Mercedes finden Parkplätze

Daimler will Mercedes-Autos für einander freie Parkplätze suchen lassen.
© Foto: Daimler

Das Auto von morgen hilft anderen Autofahrern bei der Parkplatzsuche. In Stuttgart sind die ersten Fahrzeuge mit der neuen Technik unterwegs.


Datum:
05.09.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In einem Pilotprojekt testen Bosch und Mercedes in Stuttgart eine neue Form der Parkplatzsuche: Bei der von dem Zulieferer entwickelten Technik scannt das Auto im Vorbeifahren freie Lücken am Straßenrand und meldet sie an die Bosch-Cloud, die wiederum in Echtzeit eine digitale Karte mit freien Parkplätzen erstellt, die für anderen Autofahrer abrufbar ist. Im Großraum Stuttgart sind ab sofort Mercedes-Fahrzeuge als Erprobungsträger unterwegs.

Die Technik nutzt die ohnehin im Auto vorhandenen Ultraschallsensoren. Bei Fahrten mit bis zu 55 km/h scannen sie kontinuierlich den Straßenrand ab. Wird eine freie Parklücke erkannt, gehen die Infos an die Bosch-Cloud. Die wiederum identifiziert mit Methoden des Data-Mining Lücken zweifelsfrei als Stellplatz. Wird beispielsweise sehr häufig an der gleichen Stelle ein Freiraum erkannt, ist das mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Parkplatz, sondern eher eine Ausfahrt.

Im ersten Ausbauschritt des Services ermitteln Mercedes und Bosch, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für einen freien Parkplatz in einer bestimmten Straße ist. Um so eine Echtzeit-Parkkarte ableiten zu können, benötigt Bosch lediglich Sensordaten von einem Prozent aller Fahrzeuge im fließenden Verkehr. Bei einer größeren Marktdurchdringung – hier reichen allerdings auch schon sechs Prozent aller Fahrzeuge - wird dann der nächste Schritt und das eigentliche Ziel möglich: Die Verfügbarkeit und Abmessungen von Parkplätzen am Straßenrand in Echtzeit anzuzeigen. Mit Informationen über andere freie Parkplätze, beispielsweise in öffentlichen Parkhäusern, werden die Daten des sogenannten „Community-based Parking“ dann als digitale Parkplatzkarte im Auto-Display oder in der Mercedes-App angezeigt. Dorthin können sich Autofahrer dann auch navigieren lassen. (sp-x)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.