Zulieferer: Leoni wagt keine Prognose für 2020

Der Kabelspezialist Leoni traut sich wegen der Corona-Krise keine Prognose für das laufende Geschäftsjahr zu.
© Foto: Leoni

Leoni traut sich wegen der Corona-Krise keinen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr zu. Für das zweite Quartal werden erhebliche finanzielle Belastungen erwartet. Das Unternehmen hofft, der Tiefpunkt mittlerweile überschritten zu haben.


Datum:
23.07.2020

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der angeschlagene Kabel- und Bordnetzspezialist Leoni traut sich in Anbetracht der andauernden Unsicherheiten wegen der Corona-Krise nach wie vor keinen Ausblick für 2020 zu. Es sei weiterhin nicht möglich, eine verlässliche Prognose für das laufende Geschäftsjahr abzugeben, sagte Konzernchef Aldo Kamper am Donnerstag auf der Online-Hauptversammlung des SDax-Unternehmens.

Er rechnet für das kürzlich abgeschlossene zweite Quartal mit erheblichen finanziellen Belastungen, setzt aber darauf, dass der Tiefpunkt mittlerweile überschritten ist. Obwohl Kamper im weiteren Jahresverlauf eine schrittweise Erholung erwartet, sei aktuell noch nicht klar, wie schnell und nachhaltig sich die Nachfrage der Kunden tatsächlich bessern werde.

Mit Blick auf das laufende Umbau- und Sparprogramm sieht Kamper den Konzern trotz aller Herausforderungen auf Kurs. "Wir kommen planmäßig voran und machen wichtige Fortschritte", befand der Manager. Die schon länger angekündigte Trennung von der Kabelsparte sei inzwischen vorbereitet, es gebe unterschiedliche Interessenten. Gleichwohl sieht Kamper in Anbetracht des aktuellen Marktumfelds keinen Grund, die Umsetzung des Projekts zu forcieren.

Leoni hatte im vergangenen Jahr tiefrote Zahlen geschrieben und unter der anhaltend mauen Autokonjunktur, aber auch unter hausgemachten Problemen gelitten. Nun kommt auch noch die Corona-Krise zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt hinzu. Sie brockte dem Zulieferer im ersten Quartal einen weiteren herben Verlust ein. (dpa)

HASHTAG


#Leoni

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.