-- Anzeige --

ZKF: Peter Börner als Präsident bestätigt

05.06.2023 14:50 Uhr | Lesezeit: 6 min
Peter Börner
ZKF-Präsident Peter Börner während der Mitgliederversammlung
© Foto: Peter Diehl/F&K

Die Wahlen des Präsidenten, der Vizepräsidenten und des Engeren ZKF-Vorstands sowie der Bericht des im Amt bestätigten Präsidenten standen bei der kürzlich im hessischen Friedberg stattgefundenen ZKF-Mitglieder-/Delegiertenversammlung im Mittelpunkt.

-- Anzeige --

Aufgrund der nachhaltigen Herausforderungen und aktuellen Entwicklungen in der Branche nahmen nahezu alle Delegierten des ZKF im Deutschen Kompetenzzentrum der Karosserie- und Fahrzeugbauer an der Mitgliederversammlung teil. Um Synergien zu nutzen, fand im Anschluss daran auch gleich die ZKF-Obermeistertagung statt.

Wahlen zum ZKF-Vorstand

Einstimmig bestätigte die Mitglieder-/Delegiertenversammlung Peter Börner als ZKF-Präsidenten für eine fünfte Amtszeit. Auch die Vizepräsidenten Claus Evels, Ulrich Schäfer und Detlev Thedens wurden von den Mitgliedern erneut in den Geschäftsführenden Vorstand gewählt.

Goldene Ehrennadel für Alice Baker

Im Engeren Vorstand fand dagegen ein Wechsel statt: Alice Baker aus Köln schied nach langjähriger Tätigkeit aus dem Gremium im Ehrenamt aus. Der ZKF würdigte ihren Einsatz für die Mitgliedsbetriebe und die Verbände mit der goldenen Ehrennadel. Die Kölnerin war 2001 die erste weibliche stellvertretende Obermeisterin einer Karosseriebauer-Innung in Deutschland und hatte das Amt bis 2007 inne. Insgesamt blickt Alice Baker auf fast 31 Jahre Ehrenamt zurück. Ihre Stelle wird im Engeren Vorstand des Zentralverbands der Betriebsinhaber und stellvertretende Obermeister der Karosseriebau-Innung Köln, Arndt Hürter, einnehmen.

Die weiteren Vorstandsmitglieder

Kontinuität besteht weiterhin bei den wiedergewählten Personen: Ines Hensel (Waldbrunn), Jens Kopp (Freudenstadt), Maximilian Mayrhofer (Burghausen), Holger Schmädicke (Potsdam), Michael Grabig (Hameln) und Klaus Steinforth (Grefrath). Da sich acht Personen auf den mit sieben Personen besetzenden Engeren Vorstand beworben hatten, wurde direkt nach den Wahlen Thomas Gessner (Klipphausen) mit sofortiger Wirkung vom Geschäftsführenden ZKF-Vorstand in den Engeren Vorstand kooptiert. Für die in der Branche vielfältigen Herausforderungen benötigt der ZKF ein engagiertes und starkes Ehrenamt und sieht sich für die Zukunft personell im Ehrenamt gut aufgestellt.

Meilensteine für ZKF, Eurogarant und Innung Berlin

In seinem Bericht ging ZKF-Präsident Peter Börner auf die Entwicklungen im herstellenden und reparierenden Karosserie- und Fahrzeugbau nicht nur im Hinblick auf die Herausforderungen der Branche, sondern auch auf die Gründe der vom ZKF-Bundesverbandstag in Bremen im Juni getrennt geplanten Veranstaltung ein:

"ZKF und die Eurogarant AutoService AG werden zusammen 100 Jahre alt und die Karosserie- und Fahrzeugbauer Innung Berlin feiert in diesem Jahr den 482. Geburtstag. Dieses soll gebührend gewürdigt und gefeiert werden." Auch habe die Notwendigkeit von sieben Anträgen zur ZKF-Satzungsänderung dazu geführt, die Mitglieder-Delegiertenversammlung vom ZKF-Bundesverbandstag zu trennen.

"Im Juni stehen bei dieser geplanten ZKF-Branchenveranstaltung das Netzwerken, der kollegiale Austausch mit Erlebnissen, ein Feuerwerk an Fachvorträgen des herstellenden und reparierenden Karosserie- und Fahrzeugbaus sowie Fachbesuche bei Ausstellern der Branche rund um das Automobil im Vordergrund", so der ZKF-Präsident.

"Junge Menschen begeistern"

Sorge bereite Peter Börner aber die Entwicklung, dass langfristig der Berufsstand gefährdet ist: "Die sinkenden Lehrlingszahlen weisen einen erschreckenden Weg: Heute keine Auszubildenden, morgen keine Gesellen und übermorgen fehlen uns die Meister. Wir müssen junge Menschen für den Beruf des Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikers begeistern und diese auch für die zukünftigen anspruchsvollen Tätigkeiten an modernen Fahrzeugen entsprechend entlohnen. Am Thema Ausbildung müssen wir alle arbeiten, Betriebe, Innungen, Landesverbände und der Zentralverband."

"Mit der Novellierung und Neuordnung des Berufsbildes Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in, der u. a. durch technologischen Wandel des Berufes die neue Fachrichtung Caravan- und Reisemobiltechnik erfordert, ergeben sich neue Zukunftschancen", so der ZKF-Präsident. Aber auch im ZKF-Ehrenamt müssen junge Menschen für die Arbeit in den Ausschüssen, Gremien und Veranstaltungen gewonnen werden, dies wird eine Aufgabe des ZKF zukünftig werden.

"Nachwuchs ins Ehrenamt einführen"

Dabei wird der ZKF mit "Jungen Paten", die den Einzug in den gewählten Engeren Vorstand nehmen, eine Vorreiterrolle einnehmen: "Junge Menschen der Branche, die neue Impulse vorgeben und neues Gedankengut einbringen – kontrovers denkend und nicht stromliniengetreu, sollen modernes Ehrenamt im Handwerk prägen", erklärte Börner.

Aber auch im Neubau und der Reparatur von Nutzfahrzeugen stehen die Zeichen für Veränderung, insbesondere bei den gesetzlichen Rahmenbedingungen auf nationaler und europäischer Ebene. Es sollen Netzwerke an Betrieben entstehen, die Synergien für alle Beteiligten bereitstellt. Hierzu merkte der ZKF-Präsident an: "Wie wichtig auch im Nutzfahrzeugbereich die Zusammenarbeit mit den Verbänden und Institutionen, wie z. B. ZDK und VDA ist, zeigen die Diskussionen um zukünftige Entwicklungen."

ZKF-Obermeistertagung

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand die jährliche ZKF-Obermeistertagung statt. Nach dem Bericht des ZKF-Präsidenten informierte der Hauptgeschäftsführer Thomas Aukamm über die Aktivitäten der ZKF-Referate, des Weltverbandes AIRC und der Stiftung des Deutschen Stellmacher- und Karosseriebauhandwerks sowie die Arbeit für die Mitgliedsbetriebe.

.Neu gewählter ZKF-Vorstand
Der neu gewählte ZKF-Vorstand
© Foto: Peter Diehl/F&K
.
Der Geschäftsführende ZKF-Vorstand überreicht Alice Baker die goldene Ehrennadel.
© Foto: Peter Diehl/F&K
-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#ZKF

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.