-- Anzeige --

ZF und TRW: Neue Aftermarket-Organisation ab 2017

Helmut Ernst (links) und Neil Fryer.
© Foto: ZF

Ab nächsten Jahr treten ZF Services und TRW Aftermarket gemeinsam auf. Die neue Marken- und Produktstruktur wird bereits auf der Automechanika Frankfurt vorgestellt.

-- Anzeige --

ZF Friedrichshafen kommt bei der Integration von TRW voran. Der Autozulieferer wird zum 1. Januar 2017 die beiden Aftermarket-Sparten ZF Services und TRW Aftermarket zusammenführen. Nach Angaben vom Mittwoch entsteht dadurch die zweitgrößte Service-Organisation weltweit im Zuliefer-Segment – mit rund 8.000 Mitarbeitern und einem Umsatzvolumen von rund drei Milliarden Euro.

Wie das Unternehmen mitteilte, ist die neue Organisationsstruktur sowie das Leitungsteam bereits definiert. An der Spitze der neuen Einheit steht Helmut Ernst, der aktuell das Geschäftsfeld ZF Services leitet. Unterstützt wird er von seinem TRW-Kollegen Neil Fryer, der den Posten des Chief Operating Officer übernimmt. Derzeit gestalten beide den Integrationsprozess "One ZF Aftermarket".

Das neue Marken- und Produktangebot im Aftermarket-Bereich will ZF erstmals im Herbst auf der Branchenmesse Automechanika Frankfurt präsentieren. Der Name TRW bleibe als Produktmarke erhalten und werde das Portfolio – neben Sachs, Lemförder, Boge und Openmatics – ergänzen, hieß es. "Nachdem wir die Bereiche Vertrieb und Einkauf bereits voll integriert haben, werden nun auch unsere Geschäftspartner im Aftermarket von einer gelungenen Integration profitieren", sagte Konzernchef Stefan Sommer in Frankfurt.

ZF hatte TRW Automotive im Mai 2015 geschluckt und als Division "Aktive & Passive Sicherheitstechnik" in den Konzern eingegliedert. Die dazugehörigen Aftermarket-Aktivitäten sind derzeit noch Teil dieser Einheit. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.