Wettbewerb: Auto Service Meister auf der IAA gekürt

Siegerfoto - von links: André Laatz, Claus Kapelke (Kfz-Innung Frankfurt), Max Mundigl, Dr. Ulrich Walz (ZF Trading), Erik Puffe, Frank Schlieben (ASP)

André Laatz, Max Mundigl und Erik Puffe auf dem Siegertreppchen / "Preisträger haben Wichtigkeit der Weiterbildung erkannt" / Mit Bildergalerie


Datum:
24.09.2007

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Ein bisschen feiern und das restliche Preisgeld für die Weiterbildung verwenden, so lauteten die Antworten von André Laatz, Max Mundigl und Erik Puffe auf die Frage, was sie mit ihrem Gewinn zu tun gedenken. Die drei Erstplazierten des Wettbewerbs Auto Service Meister freuten sich über insgesamt 8.500 Euro, die ihnen auf dem IAA-Messestand des Systemlieferanten ZF Friedrichshafen AG verliehen wurden. Die Suche nach dem besten Meisterschüler war gründlich und dauerte fast ein Jahr. Rund 150 Meisterschüler nahmen an dem Wettbewerb der Fachzeitschrift ASP und des Teilehandelshauses ZF Trading, das mit der Marke Lemförder als Hauptsponsor fungierte, teil. Am vergangenen Freitag schließlich ehrten die Organisatoren vertreten durch Dr. Ulrich Walz, Marketingleiter ZF Trading, und Frank Schlieben, Chefredakteur ASP, die Sieger auf der IAA in Frankfurt. Ebenfalls zugegen war Claus Kapelke, der als Hauptgeschäftsführer der Kfz-Innung Frankfurt und Leiter der Landesfachschule des Kfz-Gewerbes Hessen von kompetenter Warte des Weiterbildungsexperten die Laudatio auf die Preisträger hielt. Kapelke bescheinigte den Preisträgern, auf dem richtigen Weg zu sein. So hätten diese mit dem Kfz-Handwerk den richtigen Beruf gewählt und darüber hinaus die Wichtigkeit der Weiterbildung erkannt. "Lebensbegleitendes Lernen ist gefordert. Bildung und Qualifizierung sind die Grundlage für Wohlstand und wirtschaftliche Stärke", so Kapelke. Rang eins belegte André Laatz aus Schwanewede bei Bremen. Der 21-Jährige absolviert seine Weiterbildung am Bildungs- und Technologiezentrum Heide in Schleswig-Holstein und glänzte bei der Beantwortung der acht Fragebögen, indem er die maximal erreichbaren 430 Punkte erhielt. Zweiter wurde Max Mundigl aus dem bayerischen Vilsbiburg mit 375 Punkten. Der 22-Jährige lernt an der Meisterschule Landshut. Den dritten Platz erreichte Erik Puffe aus Schleiz in Thüringen (372 Punkte). Der 29-Jährige besucht die Meisterschule der Handwerkskammer Gera. Die komplette Rangliste der Teilnehmer findet sich unter http://www.autoservicemeister.de. Die Gewinner erhielten 5.000 Euro für den ersten, 2.500 Euro für den zweiten sowie 1.000 Euro für den dritten Platz und möchten die Prämie laut ihren Dankesreden insbesondere für die weitere berufliche Qualifikation nutzen. Arbeit in den Werkstätten immer komplexer Wirtschaftlicher Erfolg im Bereich Kfz-Service hängt in starkem Maße von stetiger Weiterbildung ab, betonte auch Chefredakteur Frank Schlieben. Durch zunehmende Technisierung und die Vielzahl an Fahrzeugen sei die Arbeit in den Werkstätten immer komplexer geworden. "Wir wollen daher das Lernen und das Wissen um die Komplexität von Arbeitsabläufen im Kraftfahrzeugservice dauerhaft durch einen eigenen Wettbewerb fördern", erklärte Schlieben die Absicht von Redaktion und Sponsor Lemförder, den Auto Service Meister 2008 fortzusetzen. Über Wettbewerb und Preisverleihung berichten wir ausführlich in der nächsten Printausgabe ASP 10/2007. (msh)

Auto Service Meister 2007

Bildergalerie

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.