-- Anzeige --

Verbändeallianz: Kein fairer Wettbewerb ohne geregelten Datenzugang

Der Zugriff auf Fahrzeugdaten erfordert klare gesetzliche Regelungen, fordert eine Verbände-Allianz.
© Foto: putilov_denis/stock.adobe.com

Fahrzeuggenerierte Daten als Grundlage für die Zukunft der Mobilität beschäftigt auch die Politik im Rahmen des heutigen Autogipfels". Mehrere Verbände fordern im Vorfeld die Festlegung gesetzlicher Regelungen für die Datennutzung, denn nur so könne ein fairer Wettbewerb im Automobilsektor gewährleistet werden.


Datum:
17.11.2020
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Dass beim heutigen "Autogipfel" das Thema fahrzeuggenerierte Daten auf der Tagesordnung steht, begrüßt eine Verbändeallianz. Denn die Forderungen der Automobilhersteller nach umfassender technischer Abschottung der Fahrzeuge bedeuten für Unternehmen im freien Reparaturmarkt das Ende ihrer Geschäftsmodelle, erklären die Verbände unisono in ihrem Statement. 

Die Schaffung eines nationalen Datenraums Mobilität sei die Grundlage für den Mobilitätswandel, für neue Dienstleistungen im automobilen Aftermarket und für eine Verbesserung der Verkehrssicherheit bei automatisierter und vernetzter Mobilität, erklärten die Organisationen ASA, FSD, GDV, GVA, VdTÜV, ZDK und ZKF einstimmig. Die Schaffung eines solchen Datenraums bedürfe aber der Festlegung gesetzlicher Regelungen für deren Nutzung. Es müsse klar und eindeutig festgelegt werden, wer in welchem Umfang und mit welchen Rechten auf spezifische Fahrzeugdaten aus dem Datenraum Mobilität zugreifen dürfe. Denn ohne verbindliche Regeln sei ein fairer und freier Wettbewerb im Automobilsektor nicht mehr gewährleistet, hieß es.

In die selbe Richtung gehen auch die Forderungen, die mehrere Prüfdienste am heutigen Dienstag in einem gemeinsamen Statement formuliert hatten (wir berichteten). (tm)


Hier finden Sie das gesamte Statement der Verbände-Allianz.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.