-- Anzeige --

Technologieproduktion: VW-Elektroautos besitzen asiatische Batteriezellen

Es steht Volkswagen drauf, doch die Batteriezellen für die VW-Elektroautos kommen aus Asien. Ein Drittel der Kosten eines Elektroautos geht derzeit auf eine vollständig produzierte Batterie zurück.
© Foto: VW

Laut VW-Entwicklungschef Ulrich Eichhorn ist es aufgrund starker Konkurrenz möglicherweise nicht das Beste, eine eigene Produktion für Batteriezellen aufzubauen. So beliefern Unternehmen aus Asien die Autobauern.


Datum:
16.11.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Fertigung von Batteriezellen für Elektroautos überlassen die Automobilhersteller aktuell weitestgehend Zulieferern aus Asien. Und das wird wohl in näherer Zukunft auch so bleiben. Doch warum lassen sich Autobauer diesen Teil der Wertschöpfungskette - die Batterie als Ganzes macht derzeit immerhin etwa ein Drittel der Kosten von E-Mobilen aus - entgehen?"

Ein wichtiger Faktor sind die Energiekosten - durch EEG-Umlage, durch Netzentgelte, Stromsteuer und viele andere Dinge", sagt VW-Entwicklungschef Ulrich Eichhorn dem Wirtschaftsmagazin Capital. Zudem gebe es genügend Anbieter, die sich Konkurrenz machen. Daher sei es "möglicherweise nicht das Beste, selbst eine Produktion aufzubauen". VW hatte eine Produktion in Deutschland erwogen, die Pläne liegen nun aber auf Eis. (mid/ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.